08.10.2017, 00:00 Uhr

Ein Spiel für mehr Gesundheit in Wien-Simmering

Die Kinder der Volksschule Herderplatz 1 mit ihrem "Beat the Street"-Chips - damit werden Punkte gesammelt

Sie sammeln beim Zu-Fuß-Gehen sechs Wochen lang Punkte für die Aktion "Beat the Street".

SIMMERING. Fast jedes vierte Kind zwischen sieben und 14 Jahren ist übergewichtig, so der Kinder- und Jugendgesundheitsbericht des Gesundheitsministeriums. Die Tendenz ist leider steigend.

In Simmering startet nun eine Aktion, die das ändern könnte: "Beat the Street" ist bereits erfolgreich in London gestartet und soll dem Nachwuchs den Spaß am "Zu Fuß gehen" näher bringen.

Zu Fuß durchs Grätzel

Am besten gelingt das natürlich spielerisch: Es geht da-rum, welche Schule mehr Wege zu Fuß oder mit dem Roller zurücklegt. Die Regeln für das Spiel sind ganz einfach: Jedes Kind bekommt seinen eigenen Chip, mit dem es an einer der 50 "Beat Boxen" durch einfaches Antippen Punkte sammeln kann.

Eltern helfen mit

Die zehn teilnehmenden Schulen mit 4.000 Schülern spielen gegeneinander. Hilfe können sie von Freunden, Eltern und Verwandten bekommen. Einfach den kostenlosen Chip abholen und dann Punkte mitsammeln!

Die 50 "Beat Boxen" sind zwischen Geiselbergstraße und Gasometer aufgestellt. Wo genau ist auf einem Plan festgehalten, den man bei der Gebiestbetreuung in der Lorystraße 35-37 kostenlos erhält. Auch in der Volkshochschule in der Gottschalkgasse 10 gibt es Chips und Pläne. Die Punkte kann man zwischen 10. Oktober und 21. November sammeln.

Jeder kann gewinnen

Das Schöne daran: Jeder, der mitmacht, kann Preise gewinnen. „Zweimal pro Woche sind unsere Promoterinnen im Bezirk unterwegs und beobachten, wer gerade Punkte an der Glücksbox des Tages hochlädt", so Petra Jens von der Mobilitätsagentur. Dafür gibt es vor Ort einen Überraschungspreis. Welcher, wird genauso wenig verraten, wie der große Preis für die siegreiche Schule.

Stadtschulrat Heinrich Himmer ist stolz, dass "sein" Simmering die Vorreiterrolle in Wien übernimmt. „Kinder sind Vorbilder", so Himmer, der davon überzeugt ist, dass sich durch diese Aktion auch die Erwachsenen die Umgebung mit "Fußmärschen" zurückerobern. Informationen gibt es unter www.beatthestreet.me/simmering

Zur Sache

Beat the Street wird von der Mobilitätsagentur Wien, dem Stadtschulrat, dem von der EU geförderten Projekt "Smarter Together" und mit der Österreichischen Diabetes Gesellschaft in Simmering umgesetzt. Es nehmen zehn Schulen und 4.000 Schüler daran teil.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.