30.03.2017, 15:22 Uhr

Neue Wohnungen in Simmering: Spatenstich für Hörbiger-Gründe

Der Spatenstich für die Wohnbebauung auf den Hörbiger-Gründen.

505 Wohnungen für 1.300 Menschen entstehen bis 2019 auf den Hörbiger-Gründen.

SIMMERING. Zwischen der Grillgasse und der Römersthalgasse entsteht ein neues Wohnviertel: Wo einst die Hörbiger Ventilwerke für die ganze Welt produzierten, werden nun sieben Wohnblöcke errichtet.

Auf 3,7 Hektar Fläche, das entspricht etwa fünf Fußballplätzen, finden 1.300 Menschen ein neues Zuhause. Errichtet werden geförderte Miet- und Genossenschaftswohnungen sowie drei betreute Wohngemeinschaften. Ein Kindergarten wird auf der Höhe Grillgasse eröffnet. Gemeinschaftseinrichtungen wie Sauna, Fitnessraum, Medienraum oder eine Fahrradwerkstatt sind vorgesehen. Erstmals können diese von allen Bewohnern im Viertel genutzt werden. "Damit schafft die Stadt weiter verbesserte Voraussetzungen fürs Generationen übergreifende Zusammenleben", so Wohnbaustadtrat Michael Ludwig.

Die Siedlung ist als verkehrsberuhigte Anlage geplant, bei der aber für die Bewohner Garagenplätze gebaut werden. Das neue Grätzel wird durchgehend fünf bis sechs Stockwerke hoch werden – mit einer Ausanahme, einem zwölfstöckigem Kubus.

Verkehrslösung gefunden

Während der Bauarbeiten hat es schon Beschwerden der Anrainer gegeben, weiß Bezirksvorsteher Paul Stadler. Gemeinsam mit den Bauherren konnten diese Großteils gelöst werden: Die Betonwürfel für die Wasserzuleitung wurden von der Fahrbahn entfernt. Für die hier Arbeitenden wurden Garagen angemietet, um den Anrainern keine Parkplätze wegzunehmen. Die Einbahn in der Römersthalgasse wurde von der Ehamgasse bis zum Parkplatz für die Dauer der Bauarbeiten aufgehoben. So werden riesige Umwege vermieden.

So soll das Areal nach der Fertigstellung aussehen:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.