20.08.2016, 00:00 Uhr

Simmeringer Industrieviertel wird Wohngrätzel

Geplant: Hörbiger-Gründe nach der Errichtung der sieben Wohnblöcke mit Wohnungen, Kindergarten und viel Grün. (Foto: gbstern)

Hörbiger-Gründe: 505 Wohnungen werden in Simmering gebaut.

SIMMERING. Im Braunhuberviertel entsteht bis 2019 zwischen der Grillgasse und der Römersthalgasse ein neues Wohnviertel. Insgesamt werden 505 Wohnungen errichtet, davon werden 157 gefördert und 116 mit der "Superförderung Smart" versehen.

Das neue Grätzel entsteht aus sieben Wohnblöcken, mit fünf bis sechs Stockwerken und einem Kubus mit zwölf Stock. Als besonderes Merkmal erhalten die Hörbiger Gründe einen zentralen Platz mit kleinen Fontänen. Dieser soll zum attraktiven Treffpunkt der Anrainer werden.

Werkstatt und Sauna

Vorgesehen sind auch Gemeinschaftseinrichtungen, die von allen Mietern genutzt werden können. Fixiert sind bereit Fitnessraum, Sauna, Medienraum und Fahrradwerkstatt. Im Bauteil bei der Grillgasse soll ein Kindergarten einziehen. Auch ist Raum für Gewerbebetriebe und Nahversorger vorgesehen.

Die Siedlung soll verkehrsberuhigt werden und Garagenplätze für die Mieter sind eingeplant.

Startschuss im Herbst

Bereits im Frühjahr startete die Firma Hörbiger mit der Übersiedung in die Seestadt Aspern. Die Abbrucharbeiten der Industriegebäude starten noch diesen Herbst. Anfang 2017 erfolgt dann der Spatenstich.

Bebaut wird das 3,7 Hektar große Gelände, das entspricht einer Größe von rund fünf Fußballplätzen, bis 2019. Die ersten Wohnungen werden bereits 2018 bezugsfertig sein.

Wohnungssuchende können sich bereits bei der Wohnberatung Wien unter Tel. 01/24 111 oder online informieren.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.