22.11.2017, 20:41 Uhr

FP-Damnjanovic: SPÖ-Simmering soll aufhören zu weinen und endlich arbeiten

BV-Stadler wird sich in seiner hervorragenden Arbeit nicht von beleidigten Roten aufhalten lassen

„Über Jahrzehnte hat die SPÖ in Simmering regiert und ist 2015 von der Simmeringer Bevölkerung völlig zu Recht abgewählt worden. „Seither kommen von den Bezirks-Roten bei jeder Gelegenheit nur Gejammere und haltlose Vorwürfe anstatt konstruktive Mitarbeit“, findet der Simmeringer LAbg. Nemanja Damnjanovic den neuesten Anpatzversuch aus dem roten Eck, diesmal durch GR Ernst Holzmann, eher langweilig.

Ja, Bezirksvorsteher Paul Stadler hat im Interesse der Bezirksbewohner gehandelt und die Parkpickerlbefragung auf Prinzipien der direkten Demokratie durchgeführt. Simmering weist aufgrund seiner unterschiedlichen Struktur verschiedene Bedürfnisse bei der Parkraumbewirtschaftung auf, weshalb die FPÖ die Befragung nach Grätzeln durchgeführt hat. Wie zu erwarten war, gab es in den stadt-näheren Gebieten eine höhere Zustimmung zum Parkpickerl als in den zentrumsfernen.

„Dass die Genossen kein Verständnis für direkte Demokratie haben, wundert niemanden, aber die substanzlosen Vorwürfe um des Vorwurfs Willen sind nichts anderes als übermütige und intolerante Versuche, die gute Arbeit des Simmeringer BV Stadler und seines Teams zu diffamieren“, beendet Damnjanovic die Diskussion.

Das Wiener Parkpickerl ist nichts als eine weitere, zusätzliche finanzielle Belastung für die Wiener Bevölkerung, die dazumals unter der SPÖ-Regierung eingeführt wurde und in weiterer Folge unter Rot-Grün so lange fortgesetzt wurde und werden wird, bis auch der hinterste Winkel von Wien eine kostenpflichtige Kurzparkzone ist und die Bürger für Parkplätze bezahlen müssen, die es dann genauso gibt oder nicht gibt wie davor.

„Simmerings Bevölkerung wird nicht nach dem, was so manche SPÖ-Politiker schreiben, sondern nach den Taten des Bezirksvorstehers Stadler seine Arbeit beurteilen und ich bin fest davon überzeugt, dass die Mehrheit der Simmeringer diese als sehr erfolgreich bezeichnet! Nur zur Erinnerung: Im Finanzbereich schaffte Herr Stadler in nur zwei Jahren viel mehr, als die meisten SPÖ Bezirksvorsteher in den letzten Jahrzehnten“, so Damnjanovic abschließend.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
2 Kommentareausblenden
139
karl bauer aus Korneuburg | 30.11.2017 | 19:16   Melden
18
kurt eder aus Simmering | 22.12.2017 | 16:49   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.