22.03.2017, 15:10 Uhr

Vollversammlung der Initiative Pro Mitteleuropa

Am 11. März fand im Österreichischen Parlament die Vollversammlung samt Wahl der "Initiative Pro Mitteleuropa" (IPM) statt. Die IPM ist eine international agierende Nichtregierungsorganisation, die mittlerweile in fünf Ländern Europas aktiv ist. Die Veranstaltung, zu der auch zahlreiche Gäste (u.a. von „Paneuropa Österreich“) erschienen waren, gab die zukünftige Richtung der Organisation vor. Der Vorstand beschloss dabei u.a. die Einführung des „Middle-Europe-Awards“ für Persönlichkeiten, die sich um das Friedensprojekt Europa verdient gemacht haben. Zudem wurde ein Positionspapier zum Thema „Asyl und Migration“ erarbeitet, das sich auch zu klaren Obergrenzen hinsichtlich der Aufnahmefähigkeit Zentraleuropas für Flüchtlinge bekennt. Bei der darauffolgenden Wahl wurden dann Vorstand und Präsident Dr. Philipp Depisch mit 100 Prozent gewählt. Dem Team gehören u.a. Matthias Leis und Florian Lempert (Bayern), Agnes Katona (Slowakei) und Ziga Korsika (Slowenien), sowie LAbg. Mag. Lukas Mandl an. Generalsekretär Mag. Matthias Huber wurde zudem ebenfalls einstimmig für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt.
Abschließend bedankte sich der Präsident bei den Mitgliedern der Vollversammlung für das große Vertrauen und lud zum gemütlichen Teil der Veranstaltung ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.