Safety Day
Besucherrekord bei Sicherheitstag am Goldeck

Die Landung des Rettungshubschraubers RK 1 auf dem Spittaler Hausberg war für die Kinder sicher ein Highlight
5Bilder
  • Die Landung des Rettungshubschraubers RK 1 auf dem Spittaler Hausberg war für die Kinder sicher ein Highlight
  • Foto: Goldeck Bergbahnen
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

GOLDECK. Der Sicherheitstag am Goldeck wurde heuer von 800 Schülern genutzt. Alpine Einsatzkräfte zeigten, wie man sich im Notfall verhält und die Kinder werden für das Thema Sicherheit sensibilisiert. 

Interessierte Kinder

Veranstaltet wurde der Tag von den Goldeck Bergbahnen in Kooperation mit den Oberkärntner Einsatzkräften wie Bergrettung, Pistendienst, Alpinpolizei und Lawinenkommission. Rettungshunde (unter der Verantwortung von Lorenz Geiger) zeigten, wie Lawinenopfer aufgestöbert werden, Höhepunkt war sicher die Landung des Rettungshubschraubers RK 1 mit Pilot Josef Samonig. Dessen Besatzung zeigte eine Seilwindenbergung, um einen verletzten Skifahrer zu versorgen. 

Einsatzkräfte vor Ort

Auch die Alpinpolizei mit Leiter Horst Wohlgemuth war dabei und stand den Kindern Rede und Antwort am Berg. Die Bergrettung Spittal mit Ortsstellenleiter Michael Unterlerchner ist am Goldeck sogar fix stationiert - täglich mit rund drei Kameraden. 

Fotos: Goldeck Bergbahnen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen