Julia Malischnig stellt Canti Carinthiae vor
Eine Hommage an das Kärntner Lied

Julia Malischnig, froh, wieder auftreten zu können
27Bilder
  • Julia Malischnig, froh, wieder auftreten zu können
  • hochgeladen von Michael Thun

Nach langer Kulturpause hat Gitarristin Julia Malischnig im Innenhof von Schloss Porcia in Spittal wieder ein Konzert gegeben.

SPITTAL. "Es ist mir eine Freude und Ehre, nach so langer Zeit wieder auftreten zu können." Mit diesen Worten begrüßte die sichtlich gerührte Gitarrenvirtuosin Julia Malischnig die knapp 150 Zuhörer im Innenhof des Renaissanceschlosses Porcia. Ein halbes Jahr nach Veröffentlichung ihres jüngsten Albums "Canti Carinthiae" stellte die gebürtige Spittalerin ihre Hommage an das Kärntner Lied der Öffentlichkeit live vor. Begleitet wurde die Gitarristin, die einmal mehr auch vokal zu überzeugen vermochte, von ihren zum Teil langjährigen musikalischen Weggefährten Edgar Unterkirchner (Saxofon), Ingrid Oberkanins (Percussion), Dieter Stemmer (Klavier) und Alexander Lackner (Bass).

Musikalische Liebeserklärung

Die Zuhörer wohnten einer musikalischen Liebeserklärung der Künstlerin an die Musik ihrer Heimat bei. Ausgehend von Günther Mittergradneggers Canti Carinthiae für Gitarre Solo und ausgewählten Gedichten von Christine Lavant und Otto Bünker begab sich Julia Malischnig, wie es in der Ankündigung heißt, "auf eine wunderbar stimmungsvolle Klangreise, die von der Vergangenheit in die Gegenwart führt und die Musik Kärntens mit jener anderer Länder in wunderbarer Weise verbinden lässt".  Eingespielt wurde auch ein Film, der den mongolischen Erhu-Virtuosen Guo Gan im Duett mit Julia Malischnig hoch überm Millstätter See zeigt, aufgenommen allen Widrigkeiten zum Trotz im vergangenen Sommer. Arnold Mettnitzer war im off mit rezitierten Gedichten zu hören.

Kulturreferent und Vorgänger

Gekommen zu dem musikalischen Kleinod waren Kulturreferent Lukas Gradnitzer mit Ersatzgemeinderätin Ursula Raunegger, Vorgänger Fanz Eder mit Gattin Ursula, die frühere Stadträtin Renate Egger und ehemalige Gemeinderätin Johanna Fanninger, der Direktor der Musikschule Spittal-Baldramsdorf Hans Brunner, Julia Malischnigs Gitarrenlehrerin Barbara Dietrich mit ihrem Gatten, dem ehemaligen Primar Gerhard, der Millstätter Pfarrer Slawomier Czulak, die beiden Ärzte Udo und Alex Reichmann sowie Juwelier Hans-Paul Brigola mit Gattin Sigrid. Barbara Kreiner (Buchhandlung "Nest") und Tochter Juli boten die CD "Canti Carinthiae" an.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen