Klassischer Gitarrenabend mit Michele Bajo in Gmünd
Gespenstische Leere in der Alten Burg

Michele Bajo bei seinem ersten Konzert in Gmünd
16Bilder
  • Michele Bajo bei seinem ersten Konzert in Gmünd
  • hochgeladen von Michael Thun

Sein erstes Konzert in Gmünd gab der Römer Michele Bajo.

GMÜND. Gespenstische Leere herrschte im Rittersaal der Alten Burg: Gerade eine Handvoll Zuhörer fand sich zum klassischen Gitarrenabend ein, den der gebürtige Römer Michele Bajo gab. Es waren wohl das heftige Gewitter und der Temperatursturz auf sechs Grad, die die Freunde konzertanter Gitarrenvirtuosität vom Gang hinauf zur Burg abhielten.

Seit 1981 in Österreich

1962 als Sohn eines Italieners und einer Klagenfurter Mama in Rom geboren, zog es Bajo 1981 nach Wien, sechs Jahre später nach Klagenfurt, wo er seitdem lebt. Zu seiner Ausbildung gehören zahlreiche Meisterkurse, die der Hobbymusiker weiterhin besucht, und zwei Semester am San Francisco Conservatory of Music. Neben seinem Hauptberuf als Gerichtsdolmetscher befasst sich Bajo eingehend mit der fokalen Dystonie, einer schweren Störung der Finger- beziehungsweise Feinmotorik des Instrumentalmusikers.

Nachfolger gefunden

Die fünf Besucher waren Bajos Berufskollege Wilhelm Waldner, Leiter des Bezirksgerichts Klagenfurt, mit seinen Söhnen Julian und Liam sowie das im Lungau lebende englische Ehepaar Mike und Viv Haynes. Das Gitarrenkonzert gehörte zu den letzten Veranstaltungen der "Burgherren" Luc und Ula Strasser, die seit 1992 die Gastronomie betreiben und zum 31. Oktober in den Ruhestand gehen. Die Nachfolger, ein junges Paar aus dem Millstätter Raum, will Ostern starten - wenn nichts dazwischen kommt.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen