Gisele Jackson eröffnet Musicorum Porcia

54Bilder
  • Foto: Gisele Jackson (Mitte) mit den Hintergrund-Sängerinnen Felice Dudli und Lana Potocnik
  • hochgeladen von Michael Thun

SPITTAL. Einen würdigen Auftakt hat die neue Reihe "Musicorum Porcia" von Karl Unterkofler erlebt. Im einstigen "Jazzkeller" gastierte die Soul-Sängerin Gisele Jackson, die unter anderem die Amtseinführung von US-Präsident Bill Clinton musikalisch begleitet hatte, gemeinsam mit der Band von Joris Dudl. Beide blicken auf eine in den späten 1990er Jahren in New York begonnene musikalische Beziehung zurück. Im Ortenburgerkeller präsentierten sie ihr neues "The Brill Building Projekt". Im Brill Building am Broadway hatten Songwriter Burt Bacharach und Künstler wie Dionne Warwick zwischen 1958 und 1970 Hits wie "Wishin' and Hopin" oder "Save the last Dance for Me" produziert, die nun in der Grotte von Schloss Porcia erklangen.

Es sangen und spielten neben Gisele Jackson und dem in Linz lehrenden Schweizer Joris Dudl die Sängerinnen Felice Dudli und Lana Potocnik sowie Bernhard Wiesinger (Sax), Markus Gaudriot (Piano) und Herfried Knapp (Bass).

Dem anspruchsvollen Konzert wohnten Musikschschuldirektor Hans Brunner, Leiter de konkurrierenden Reihe "Porcia klassik", wie Unterkofler in seiner Begrüßung scherzhaft ausführte, Stadtmarketingleiter Gerhard Briggl, Gemeinderat Johannes Tiefenböck sowie die Lehrer Herbert Lobak (HLW) mit Gattin Sigrid und Hans Kofler (FSSZ) bei. Weitere Zuhörer waren Jazzpianist Stefan Stückler mit Partnerin Claudia Beckley sowie Elisabeth und Sofia, Hermann Florian, Manager Klima-Energiemodellregion Lieser-Maltatal mit Melitta Faller ("Chilli") sowie Annemarie und Helmut Schell. An der Bar standen diesmal Florian Nikolasch und Laurenz Feissner, an der Kasse Gabi Obernosterer, Kultur - Stadtmarketing - Wirtschaftsservice.

Autor:

Michael Thun aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen