Kultur Aktiv Radenthein präsentierte "Aniada a Noar"
Ironisch-beschwingter Jahresausklang

"Aniada a Noar" mit Bertl Pfunder, Luka Ropret, Brina Voglnik, Andreas Safer und Wolfgang Moitz
51Bilder
  • "Aniada a Noar" mit Bertl Pfunder, Luka Ropret, Brina Voglnik, Andreas Safer und Wolfgang Moitz
  • hochgeladen von Michael Thun

RADENTHEIN. Einen ironisch-beschwingten Jahresausklang unter dem Motto "Himml auf Erdn" fand das ebenso abwechslungsreiche wie anspruchsvolle Programm des Vereins Kultur Aktiv unter Vorsitz von Werner Malle: Auf der originellen Bühne des verwunschenen Granatium-Stollens trat nämlich das steirische Trio "Aniada a Noar" (Ein jeder ein Narr) mit Wolfgang Moitz, Bertl Pfunder und Andreas Safer auf, ergänzt von den beiden Slowenen Brina Vogelnik und Luka Ropret. So hintersinnig die Texte, so vielfältig das instrumentale Repertoire: Dudeldack, Nasenflöte, die arabische Oud oder die "Singende Säge". "Zuhause sind die Musiker zwar in der Steiermark, aber die Grenze in den wunderbaren Liedern von Aniada a Noar ist zum Glück immer schon an Slowenien genauso wie an Friaul, an Ungarn, Frankreich, Irland, Schweden ........", heißt es in der Ankündigung.

Rund 100 Zuhörer hieß die Zweite Vorsitzende Monika Auer im Namen von Obmann Malle, Kassier Robert Schwarz und Schriftführer Gerd Madritsch willkommen. Neben Granatium-Chefin Andrea Malle waren gekommen Postenkommandant Helmut Allmayer, die Radentheiner Bettina Golob, Helmut Zieser und Rupert Salzer sowie von Design-Factory Gerd und Astrid Töplitzer und Bildhauer Heinrich Ottmann, aus Bad Kleinkirchheim Hotelier Wolfgang Schneeweiß und Raiffeisenbank-Filialleiter Heinrich-Josef Hinteregger, aus Millstatt der frühere Döbriacher Schuldirektor Peter Unterkofler.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen