KUNSTradln in Millstatt eröffnet
"Kärnten ohne Kunst wäre arm"

Gaby Schaunig mit Hans Schuster, Ina Lerchbaumer und Anette Lang
55Bilder
  • Gaby Schaunig mit Hans Schuster, Ina Lerchbaumer und Anette Lang
  • hochgeladen von Michael Thun

Zum dritten Mal ist KUNSTradln zu Gast in Millstatt.

MILLSTATT. Im Beisein von Landeshauptmannstellvertreterin Gaby Schaunig wurde im Innenhof des Stifts zum dritten Mal KUNSTradln am Millstätter See eröffnet. Unter der mehr als 500 Jahre alten Linde befand Schaunig als Finanzreferentin: "Ohne Kunst wäre Kärnten arm."

"Klein und fein"

"Klein und fein" hat die Präsidentin des Kulturvereins KUNSTradln, Ina Lerchbaumer, das heurige Programm bezeichnet, das in Cocid-19-Zeiten abgespeckt auf das Stift und seenahe Grünflächen, Gastroniomiebetriebe und Hotels beschränkt ist. 25 Künstler präsentieren bis November 250 Werke - Skulpturen, Gemälde, Grafiken,  Keramiken und Fotographien. Hinzu kommen fünf Workshops. Außerdem wird das Gewinnerteam aus dem Ideenwettbewerb "ausGUCK2020" der Fachhochschule Kärnten, Studienbereich Bau, vorgestellt.

Kuratorin und Obfrau

Weitere Reden hielten, umgeben von den künstlern, Kuratorin Petra Weißenböck, Bürgermeister Hans Schuster und die Hausherrin im Stift, die Betriebsleiterin der Bundesforste Kärnten-Lungau, Antje Güttler. Gekommen waren neben den Vorstandsmitgliedern Anette Lang, Elisabeth Rosegger und Markus Steindl das Organisationsteam Ulrike Kofler, Vanessa Obereder und Lukas Oberzaucher, Pfarrer Slavomir Czulak, Seniorin Dagmar Wagner-Rauca aus Seeboden, Sponsorin Christine Sitter, LAG-Managerin Nockregion-Oberkärnten, Tourismuschefin Claudia Striednig sowie Heribert Dertnig, Obmann des Vereins Stiftsmuseum Millstatt, und Carolin Berger, die am Freitag, 17. Juli, die Ausstellung "950 Jahre Stift Millstatt - Textile Kunst trifft auf Kultur" eröffnen. Für die Getränke sorgte Lindenhof-Wirt Michael Berndl.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen