"Kunst am Abend" oder "Kunst im Regen"

Wolfgang Daborer mit dem Pusarnitzer Gerhart-Weihs-Freund Norbert Obernosterer in seinen "Sprachlos"-Figuren
72Bilder
  • Wolfgang Daborer mit dem Pusarnitzer Gerhart-Weihs-Freund Norbert Obernosterer in seinen "Sprachlos"-Figuren
  • hochgeladen von Michael Thun

SEEBODEN. Begleitet von Blitz und Donner hat der innovative Verein kultur.im.puls von Obmann Gerhart Weihs Neuland betreten und mit "Kunst am Abend" zu einem "Galerie-Bummel" geladen.  Auf Initiative von (Mitbe-) Gründer Wolfgang Daborer, der ob des Gewitters scherzhaft von "Kunst im Regen" sprach, stellten 13 einheimische Künstler sowie die 1. Kärntner Kindermalschule Seeboden und die Neue Musikmittelschule (NMMS)  an ebenso vielen Orten im Ortskern von 18.30 bis 23 Uhr aus. Das Credo des Abends lautete mit Daborers Worten: "In Bewegung bleiben, den 'Kunst-Spitzen' folgen und an den verschiedenen Orten die Kunst genießen!" Häufig war das Kunst-Hopping durch den Regen mit Gratis-Getränken verbunden, die die emsigen Kaufleute den dankbaren Gästen anboten.

Kopf im Mittelpunkt

Wieder stand, wie bereits beim Poetry Slam und bei der am Donnerstag, 24. August, in der Stiegenhaus-Galerie um 19 Uhr eröffneten Werkschau das Thema "Kopf" im Vordergrund.

Eröffnet wurde "Kunst am Abend" im Kulturhaus vom Zweiten Vizebürgermeister Ino Bodner ("Kunst ist jetzt in Seeboden salonfähig geworden") und Gerhart Weihs. Musikalisch begleitet wurde die Eröffnung vom Quartett Sax-Blues 4.0" sowie dem Slowenen Labo Jaksa, der mit Gattin Nusa Podgornik und Sohn Zven aus Lubljana kam und auf Keyboard und Sax an den verschiedenen Schauplätzen aufspielte.

13 Künstler stellten aus

Aussteller waren Luzie Pinkas (im "Weinhaus"), Erika Drumel und Melanie Joch (beide Kulturhaus), Gudrun Habenicht (Café Claus), Ingeborg Gruber (WeberReal Immo), Gerhart Weihs (Versicherungen Hinteregger, PostpartnerCotej), Silvia Steinacher, NMMS, Kindermalschule (alle Kärntner Sparkasse), Horst Drumel (ADEG Haller), Hans-Peter Profunser (Postplatz), Margret Joch (Uniqa), Wolfgang Daborer (Postwirt-Garten), Astrid Pazelt (Erinnerungen an Seeboden) und Gerold Sternig (Raiffeisenbank).

Unter den Kunstinteressierten waren der Rennweger Bürgermeister Franz Eder, Touristiker Hellmuth Koch mit Gattin Petra, die frühere HLW-Direktorin Johanna Egger, Bildungswerk-Bezirksobmann Hartmut Aigner, Juwelier Hans Paul Brigola mit Gattin Sigrid, Immobilienkaufmann Peter Kleinfercher mit Gattin Margarete, Künstler Reinhard Schell, die Floristen Hans und Brigitte Winkler mit Tochter Andrea Traschitzker, Lokalhistoriker Axel Huber sowie Reinhard Karger mit Gattin Erika.

Autor:

Michael Thun aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.