Millstatt hat sein Kino wieder

Sie freuen sich über die Wiedereröffnung: Anton Graf Tacoli und Maria Auersperg
59Bilder
  • Sie freuen sich über die Wiedereröffnung: Anton Graf Tacoli und Maria Auersperg
  • hochgeladen von Michael Thun

Millstatt hat sein Kino wieder. Nach einem zweieinhalbjährigen "Filmriss" haben die Lichtspiele am Georgsritter-Platz unter "Millino" vor geladenem Publikum wieder geöffnet. Eignerin Maria Elisabeth Auersperg, ihre Kinder Nora und Christoph sowie ihr Bruder Anton Graf Tacoli als Betreiber freuten sich über die 110 Gäste im 170 Plätze fassenden Kinoraum. Während der Pächter kalauerte, einen so vollen Saal habe er das letzte Mal erlebt, als er "Pretty Woman" zeigen wollte, aber die Filmrolle nicht eingetroffen sei, sinnierte seine Schwester, ohne das Publikum wäre dies zwar ein schöner, aber bedeutungsleerer Saal. Ihr Anliegen sei es, die Fantasie anzuregen - "eine Gabe, die wir in unserer nüchternen Zeit pflegen sollten".
Die Geschwister hatten gerufen. Und viele Freunde aus Kultur, Politik und Wirtschaft waren gekommen. Die Ehre gaben sich die Bürgermeister von Millstatt, Radenthein und Seeboden, Josef Pleikner, Wolfgang Klinar und Martin Hipp, zugleich Obmann des Regionalverbandes LAG Nockregion-Oberkärnten, der einen wesentlichen finanziellen Anteil an der Wiedereröffnung hat. Von der LAG erschienen auch Regionalmanagerin Christine Sitter und Projektmanagerin Maria Aichholzer. Von der Spittaler Handelsakademie (HAK), die ja im Rahmen eines Maturaprojektes Anregungen für eine Wiederbelebung des Kinos mit einem erweiterten Angebot gesammelt hatte, waren Schulleiter Erwin Theuermann und Projektleiterin Hilde Kleinfercher gekommen. Lena Feichter, die über das Konzept zur Revitalisierung des Kinos maturiert hatte und jetzt Business-Management studiert, engagiert sich zusammen mit Linda Moll weiter für das Kino als Programmiererin und Vorführerin.
Der Leiter des seit 1928 bestehenden Kinos Bodensdorf am Ossiacher See, Erwin Dinnebier, wohnte der Wiedereröffnung in Millstatt mit einem lachenden und einem weinenden Auge bei - lachend, weil er sich über den Mut freut, ein privat betriebenes Kino zu neuem Leben zu erwecken, weinend, weil er finanziell die Hürde der Digitalisierung kaum zu stemmen vermag, wie er der WOCHE berichtete. Der Einladung war ferner Klaus Pertl gefolgt, der das Kinomuseum Klagenfurt betreibt, in dem bis September in einer Sonderausstellung unter anderem ein Kinoprojektor aus den 1950er Jahren zu sehen ist, den das Kino Millstatt, nun digitalisiert, dem Museum am Lendkanal vermacht hat. Weitere Gäste waren Militärpfarrer Emmanuel Longin und der Seebodener Jörg Greiter mit Gattin Waltraud, der einst in Montreux am Genfer See zusammen mit Anton Tacoli am Internat die Schulbank gedrückt hatte.
Zur Premiere gezeigt wurden der ein halbes Jahrhundert alte Kurzfilm "Die vier Jahreszeiten" von Josef Friedrich Perkonig sowie Julian Pöslers "Die Wand" mit Martina Gedeck - ein Kinoerlebnis, das noch bis zum 20. Juni täglich ab 20.15 Uhr zu verfolgen ist. Reservierungen unter Telefon 04766/2026 oder kino@tacoli.at.

Autor:

Michael Thun aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

7 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.