Obervellach
Pfaffenberger Kirchtag auf der Burg Oberfalkenstein

Einweihung der neuen Ortstafel im Rahmen des Pfaffenberger Kirchtages: Bürgermeisterin Anita Gössnitzer gemeinsam mit Johann Raunegger und Diakon Fritz Krull
58Bilder
  • Einweihung der neuen Ortstafel im Rahmen des Pfaffenberger Kirchtages: Bürgermeisterin Anita Gössnitzer gemeinsam mit Johann Raunegger und Diakon Fritz Krull
  • Foto: Plimon
  • hochgeladen von Petra Plimon

Neue Ortstafel feierlich eingeweiht.

PFAFFENBERG. Bei Sonnenschein und Kaiserwetter fand auch heuer wieder der alljährliche Pfaffenberger Kirchtag hoch über Obervellach statt. Die Burgruine Oberfalkenstein bot eine eindrucksvolle Kulisse. Im Zuge der Veranstaltung wurde außerdem die neue Ortstafel präsentiert.

Ein Fest mit Tradition

Am Fuße einer der ältesten Burgbauten Kärntens ging bereits zum 26. Mal der traditionelle Pfaffenberger Kirchtag am Hauspflegerplatzl von statten, der auch dieses Jahr vom Brauchtumsverein unter Obmann Johann Raunegger veranstaltet wurde.  Neben dem Kirchtag organisiert dieser am Pfaffenberg jährlich auch eine Johannesmesse sowie eine Bergandacht.

Wunschkonzert

Mit einem Gottesdienst gelesen von Diakon Fritz Krull nahmen die Festlichkeiten ihren Anfang, die Söbriacher Sänger umrahmten die Messe musikalisch. Anschließend erwartete die Kirchtagsgäste am Hauspflegerplatzl wie bereits im Vorjahr ein Wunschkonzert der Trachtenkapelle Obervellach, bei dem zahlreiche Klassiker der Blasmusik zum Besten gegeben wurden. "Sonnscheinpower" sorgten am Nachmittag schließlich für einen stimmungsvollen Ausklang des Kirchtages. Mit dabei waren unter anderem Bürgermeisterin Anita Gössnitzer, Altbürgermeister Wilhelm Pacher mit Lissi, Gerda und Albert Fleißner, Heimo Aichholzer und Hubert Lackner.

Neue Ortstafel

Im Rahmen des Kirchtages wurde zudem die neu errichtete Pfaffenberger Ortstafel enthüllt.  Diakon Fritz Krull nahm gemeinsam mit Bürgermeisterin Anita Gössnitzer und Obmann Johann Raunegger die Einweihung vor. "Ortsschilder zeigen, wo wir sind und wo der Weg weitergeht", so Diakon Fritz Krull. Das von Hand geschnitzte Kunstwerk bildet nun neben der Burgruine Oberfalkenstein einen weiteren Blickfang inmitten des Obervellacher Ortsteils. Finanziert wurde das Projekt ausschließlich vom Pfaffenberger Brauchtumsverein. Die Errichtung einer Beleuchtung ist geplant, diese soll durch die Gemeinde mitgetragen werden.

Autor:

Petra Plimon aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.