Schön natürlich …

Heidi Tisch ist die beste Werbung für sich selber: Perfekte Haut mit 65
  • Heidi Tisch ist die beste Werbung für sich selber: Perfekte Haut mit 65
  • hochgeladen von Anita Ihm

Heidi Tisch aus Malta hat sich der Naturkosmetik verschrieben. Sie bringt auch anderen bei, Kosmetik selbst herzustellen.

Malta. Wenn man den Arbeits- und Ausstellungsraum von Heidi Tisch betritt, kommen einem gleich die vielfältigsten Gerüche in die Nase. Wie in einer Kräuterstube riecht es bei ihr. Kein Wunder, stellt sie hier doch zertifizierte Bio-Kosmetik, wie Seifen, Salben, Öle und vieles mehr her.
Wie es dazu gekommen ist? „Ich habe mir selbst eine teure Creme gekauft, die mir nicht gut getan hat. Meine Augen haben getränt. Da ich im Gastgewerbe gearbeitet habe, habe ich gedacht, es kommt von daher“, erzählt Tisch. Bis sie ein Buch gekauft hat, in dem beschrieben war, wie man Kosmetika selbst herstellen kann – von da an hat sie sich ihre Produkte selbst zusammengemischt. „Als ich mit 55 in Pension gegangen bin, habe ich eine Ausbildung zur Kräuterexpertin gemacht“, erzählt sie. Von da an ging es kontinuierlich weiter, vor fünf Jahren hat die 65-Jährige ihren Shop eröffnet und auch damit angefangen, in Kursen Interessierten beizubringen, wie sie Seifen und Co. selbst herstellen können. „Das und auch meine Produkte werden gut angenommen. Einerseits, weil es immer mehr Hautprobleme gibt und andererseits, weil Kosmetik heute vielfach überteuert ist.“
Seit Anfang Juni sind viele ihrer Produkte zertifiziert: „Das war mir wichtig, weil jeder ,biologisch‘ auf seine Sachen hinaufschreiben kann.“ Doch, was findet man bei ihr alles? Über 70 verschiedene Seifensorten, Salben und ein Vielfaches an Kosmetik. Da gibt es auf Ölbasis zum Beispiel Gesichtsreinigung, etwas für straffere Haut oder Cellulite-Öl. Auf Butterbasis etwas gegen juckende Haut, für empfindliche Haut oder eine Busenpflege. After Sun, Lippenpflege, Peelings, Luxuscremes, Duschgels und vieles mehr lassen nicht nur Frauenherzen höher schlagen ...

Arbeitsintensiv

Die Arbeit geht Tisch also so schnell nicht aus. Für eine Seife braucht sie beispielsweise eine Stunde. Tinkturen ziehen mindestens vier bis sechs Wochen. Früher hat sie viele Rezepte aus dem Internet geholt oder bei Kursen gelernt, heute macht sie ihre Rezepte selber. „Ich probiere an mir selbst alles durch. Und auch die ganze Familie muss herhalten“, schmunzelt sie. Etwa zehn Stunden täglich investiert sie in ihre Arbeit: „Wobei das für mich keine Arbeit ist. Ich mache es gerne. Ich darf jetzt arbeiten.“
Da ihre Produkte auf biologischer Basis sind, stellt sie sie nur in den Mengen her, in denen sie auch verkauft werden. „Kosmetik hält sechs bis acht Monate, Salben bis zu zwei Jahren“, schildert sie. Zugekauft wird von ihr nur biologische Ware, auch der Alkohol wird von einem Bauer aus der näheren Umgebung bezogen.
Am 20. und 21. November ist sie mit ihren Produkten in Feistritz/Drau vertreten, Anfang Dezember in Gmünd. Wenn genügend Leute Interesse haben, hält sie bei ihnen einen Kurs ab. Auch alle Rohstoffe, die man braucht, um Salben oder Cremen selbst herzustellen, erhält man bei Tisch. Und auf ihrer Homepage (www.naturschoenheit.at) findet man allerlei Rezepte.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen