Spittaler Feuerwehr beim Formel 1 Zirkus

Die Gruppe der zehn Männer, die in Spielberg im Einsatz war.
3Bilder
  • Die Gruppe der zehn Männer, die in Spielberg im Einsatz war.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Katharina Hofer

SPITTAL/SPIELBERG (hok). Die Mannen der Freiwilligen Feuerwehr Spittal waren heuer schon zum zweiten Mal für den Brandsicherheitsdienst am Red Bull Ring in Spielberg zuständig. Zehn Florianijünger sorgten für Sicherheit in den Boxengassen beim Großen Preis von Österreich. Durch den Sicherheitschef am Ring Walter Pollhammer und die Organisation von Ernst Palle, ebenfalls aktives Mitglied der Feuerwehr Spittal, wurde es ermöglicht, einen großen Beitrag zum Schutz dieser Großveranstaltung zu leisten.

Volles Programm
"Am Donnerstag reisten wir bereits an, machten uns vertraut mit der Umgebung und dem gesamten Red Bull Ring. Im Dienst waren wir dann aber von Freitag bis Sonntag", so der Bezirksausbildner und stellvertretende Kommandant Volker Hering, der mit neun weiteren Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr Spittal auf ein aufregendes Wochenende zurückblicken kann. Die Brandbekämpfer aus Spittal waren aber nicht nur während des Formel 1 Rennens im Einsatz, an diesem Wochenende fanden außerdem noch Formel 2000, Formel 3000 und der Porsche Cup statt.

Weiterbildung am Ring
"Es war eine Bereicherung für uns alle! Ein Brand eines Formel 1-Fahrzeuges ist viel gefährlicher als ein normaler Fahrzeugbrand, aufgrund der Hybridmotoren. Die Löschtechnik ist bei solchen Bränden natürlich nicht wie üblich und gestaltet sich für uns daher auch ganz anders", erklärt Volker Hering. Ausrücken mussten die zehn Freiwilligen auch zum Bergen einiger Fahrzeuge.

Ein großes Dankeschön
"Die Zusammenarbeit mit dem gesamten Sicherheitsteam in Spielberg und rund um den Red Bull Ring war hervorragend", lobt der Bezirksausbildner Hering. Er möchte sich auch im Namen des gesamten Teams, das an diesem Wochenende eine einzigartige Chance eines bereichernden Abenteuers erleben konnte, noch mals recht herzlich bei Walter Pollhammer und Ernst Palle bedanken. Sie haben den Brandbekämpfern das beeindruckende Erlebnis erst möglich gemacht, als Sicherheitsbedienstete bei einem Formel 1 Spektakel zu fungieren.

Autor:

Katharina Hofer aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.