Obervellach
An der Möll entstand ein Naturjuwel

An der Möll entwickelt sich ein wahres Naturjuwel, das Lebensraum für Tiere und Pflanzen ist.
2Bilder
  • An der Möll entwickelt sich ein wahres Naturjuwel, das Lebensraum für Tiere und Pflanzen ist.
  • Foto: ÖBB/REVITAL Gmbh
  • hochgeladen von Thomas Dorfer

Obervellach: Ökologische Ausgleichsfläche an der Möll entwickelt sich zum Naturjuwel.

MÖLLTAL. In Obervellach schreiten die Arbeiten am Kraftwerk Obervellach II voran. Die Umsetzung jedes Bauvorhabens ist aber ohne Beanspruchung von Naturflächen nicht möglich. Deshalb wurde seitens der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) im vergangenen Jahr als wasserbauliche und ökologische Ausgleichsmaßnahme ein 2,3 Hektar großes Areal an der Möll umgesetzt. 

Maßnahmen ließen Naturjuwel entstehen

Die Maßnahmen ließen in der Region ein wahres Naturjuwel entstehen. Neben der Aufweitung  des rechten Möll Ufers, Freilegung eines verlandeten Nebenarms und Uferstrukturierung wurde ein mehrere hundert Quadratmeter großes Stillgewässer angelegt und ein verwachsener Auwald in seinen ursprünglichen Zustand renaturiert. Außerdem sorgten genaue Bepflanzungspläne und eine Vielzahl von ökologischen Begleitmaßnahmen, dass sich bereits ein prächtiges Naturgebiet entwickelt hat, das wertvollen Lebensraum für Flora und Fauna bietet.


Heimat für viele Tierarten

Das Flussufer und die angrenzenden Flächen bilden auch einen vielfältiger Lebensraum für Tiere. So stellen Schotterbänke den Lebensraum für Kiesflächenbrüter, wie den Flussregenpfeifer oder den Flussuferläufer dar. Im Auwald finden Wild, Kleinsäugetiere wie Mauswiesel und Spitzmäuse, Amphibien (Grasfrösche, Erdkröten) sowie Vögel (Wasseramsel, Pirol) ein geschütztes Refugium.

Positives Fazit

ÖBB-Projektleiter Christian Höss: „Die Renaturierung der Möll mit seinen Ausgleichsflächen zeigt, dass ein nachhaltiges Infrastrukturprojekt und der Erhalt der Umwelt im Einklang stehen können. Der Umweltschutz ist den ÖBB eine Herzensangelegenheit. Es ist uns ein besonderes Anliegen, schützenswerte Gebiete zu wahren und Lebensräume zu rekultivieren. Hier wurde ein Rückzugsort für Flora und Fauna geschaffen, der unberührt seinen eigenen Weg gehen kann.“

An der Möll entwickelt sich ein wahres Naturjuwel, das Lebensraum für Tiere und Pflanzen ist.
An der Möll entwickelt sich ein wahres Naturjuwel, das Lebensraum für Tiere und Pflanzen ist.
Anzeige
Herbstzauber in Bad Kleinkirchheim: Im Hotel Almrausch genießen Sie zauberhafte Momente im goldenen Paradies der Nockberge.
1 1 7

Vom Berg zum See
Zauberhafte Momente im Hotel Almrausch genießen

Genießen Sie goldene Herbstmomente und einen erlebnisreichen Aufenthalt in der Region Nockberge im Hotel Almrausch. BAD KLEINKIRCHHEIM. Im persönlich geführten 4-Sterne-Hotel in Bad Kleinkirchheim checken Sie nicht ein, sondern kommen an. Hier werden Entspannung, Genuss und Wohlbefinden erlebbar. In einem der 31 Zimmer bekommen Sie sofort die Gelegenheit, nach der Anreise zu relaxen und die Aussicht auf die Nockberge zu genießen., Alle, die ein kleines, persönliches Wellnesshotel suchen, sind...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen