Naturfreunde aufgepasst
Beim Wandern die Bartgeierpopulation checken

Anhand der Gefiederfärbung kann man den Unterschied zwischen einem jungen Bartgeier und einem älteren Vogel besonders gut erkennen.
  • Anhand der Gefiederfärbung kann man den Unterschied zwischen einem jungen Bartgeier und einem älteren Vogel besonders gut erkennen.
  • Foto: Nationalpark Hohe Tauern
  • hochgeladen von Thomas Dorfer

Wie viele Bartgeier leben in den Alpen? Am Samstag findet der Bartgeierzähltag statt. Jeder kann mitmachen.

MALLNITZ. Mit nahezu drei Metern Spannweite und ihrem typischen Flugprofil sind Bartgeier bereits von Weiten zu erkennen. Die Tiere zählen zu den größten Vögeln Europas, sind sehr mobil und legen auf ihren Wanderungen durch die Alpen bis zu hunderte Kilometer am Tag zurück. Alljährlich im Herbst wird der Bartgeierbestand geschätzt, um so Hinweise auf neue Bartgeierpaare zu bekommen. Der Internationale Bartgeierzähltag findet heuer am Samstag, 3. Oktober, statt. Naturfreunde und interessierte Hobbybiologen sind aufgerufen an diesem Tag eine Bergtour zu machen und von mindestens 10 bis 15 Uhr nach Bartgeiern Ausschau zu halten.

Nationalpark Hohe Tauern

Besten Chancen auf Bartgeierbeobachtungen in Österreich hat man im Nationalpark Hohe Tauern sowie im Tiroler Oberland (Ötztaler-, Stubaier und Zillertaler Alpen, in der Samnaun-, Paznaun- und Verwallgruppe sowie im Lechtal) und in Vorarlberg (Verwall– und Silvrettagruppe, Rätische Alpen, sowie Lechquellengebirge). Interessant sind auch Beobachtungen aus anderen Gebirgsgruppen.

Feldstecher und Co.

Beim Ausschauhalten nach Bartgeiern sind Feldstecher, Fotoapparat und Schreibutensilien wichtig, um Ort, Seehöhe, Alter, Kopf- und Rumpf Farbe, Markierung zu dokumentieren. Beobachtungen sind bitte dem Bartgeier-Team (Tel.: 0664/3436293 oder E-Mail: beobachtung@gmx.net) zu melden.
Ein Onlinemeldeformular gibt es unter http://bartgeier.ch/beobachtung/melden

Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen