Dorfwahl 2018: Radenthein kämpft um den Sieg

Bürgermeister Michael Maier will sich heuer den Titel lebenswertestes Dorf 2018 sichern
  • Bürgermeister Michael Maier will sich heuer den Titel lebenswertestes Dorf 2018 sichern
  • Foto: KK/Michael Maier
  • hochgeladen von Julia Astner

RADENTHEIN (aju). In Kärnten gibt es insgesamt 1.520 Dörfer und Stadtteile in den 132 Gemeinden des Landes. Jedes Dorf ist auf seine Art und Weise lebenswert. Deshalb sucht die Woche das lebenswerteste Dorf 2018. Wer die meisten Stimmen der 33 Gemeinden in unserem Bezirk erhält, wird zum Bezirkssieger und geht somit ins Rennen um den Landessieg. Bei der letzten Wahl 2015 sicherte sich Radenthein den zweiten Platz im Bezirk. Dieses Jahr wird der Ort wieder mit dabei sein und das natürlich mit dem Ziel, den ersten Platz zu erreichen.

Wieder mit dabei

"Wir waren sehr stolz auf diese Auszeichnung und fühlten uns bestätigt, den eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen", sagt Bürgermeister Michael Maier. Deshalb wird Radenthein auch heuer wieder mit dabei sein. "Die Dorfwahl ist eine gute Gelegenheit, bei der die Arbeit unabhängig bewertet wird und man einen Gesamteindruck bekommt", erklärt Maier.

Gute Kinderbetreuung

Seit der letzten Wahl hat sich nämlich in der Gemeinde so einiges getan. Wert legt man vor allem auf die Bereiche: Bildung, Freizeit und Familie, Mobilität, Infrastruktur und Sicherheit. Eine Kindertagesstätte und vier Kindergärten mit unterschiedlichen Schwerpunkten sorgen in der Stadtgemeinde für hohe Betreuungsqualität. "Zudem ist die Volksschule Döbriach wieder vierklassig und darf mit September 2018 erstmals seit Jahrzehnten wieder über 20 neue Schüler begrüßen", sagt Maier.

Mehr Mobilität

Für Familien gibt es insgesamt sechs neue Spielplätze die sich großer Beliebtheit erfreuen. Die Radenthein Card bietet seit Herbst 2017 zudem viele Vorteile für die Einheimischen. "Seit Sommer 2017 haben wir zudem einen Linienbus zwischen Radenthein und Spittal im Stundentakt eingeführt. Durch die neue Linienführung fährt dieser nun auch durch Döbriach. Auch der Nachtbus am Samstag ist gut frequentiert", erklärt Maier.

Sicherheit erhöht

Zu den weiteren Projekten, die zur Lebensqualität der Ortsteile beitragen soll gehören die kontinuierlichen Straßensanierungen sowie die Radentheiner Riviera. "Es werden Seeufer ausgebaut und geöffnet sowie ein Lückenschluss vom Millstätter Radweg geplant", erklärt Maier. In Sachen Sicherheit werden heuer zwei neue Löschfahrzeuge für die Feuerwehren St. Peter und Radenthein ausgeliefert.
Das Engagement der Bürger und der Gemeinde und die zahlreichen neuen Projekte sind wohl nicht zuletzt der Grund, warum so viele Menschen beim letzten Mal für ihre Gemeinde Radenthein abgestimmt haben. Bleibt abzuwarten, ob es ihnen mit ihren Stimmen heuer gelingt, Radenthein zum lebenswertesten Dorf 2018 zu verhelfen.

Zur Dorfwahl

  • Die WOCHE sucht das lebenswerteste Dorf Kärntens 2018 – alle Leser und User können für ihr Dorf mitstimmen.
  • In Kärnten gibt es insgesamt 1.520 Dörfer und Stadtteile
  • in den 132 Gemeinden des Landes.
  • Jedes dieser Dörfer oder der Stadtteile kann bei der WOCHE-Dorfwahl als Bezirks- oder Landessieger hervorgehen. Das entscheiden die WOCHE-Leser mit ihren Stimmen.
  • Stimmen können für jedes Dorf, jede Ortschaft und jeden Stadtteil in Kärnten gesammelt werden! Wählen auch Sie – per Unterschriftenliste oder online!
  • Sie können mehrfach Ihre Stimme abgeben – also sammeln Sie Unterschriften, legen Sie Unterschriftenlisten auf, oder stimmen Sie online ab: auf www.meinbezirk.at/dorfwahl2018
  • Auf die Bezirkssieger der Wahl warten 100 Liter Villacher Bier.
  • Landessieger wird das Dorf mit den meisten abgegebenen Stimmen in Kärnten. Dafür gibt es 500 Liter Villacher Bier.
  • Die WOCHE ermittelt die Bezirkssieger. Das Dorf mit den meisten Stimmen wird zum Landessieger gekürt. Auf das Sieger-Dorf warten tolle Preise und Prämierungen. Einsendeschluss ist Sonntag, der 8. Juli 2018.
  • Weitere Infosfinden Sie unter: www.meinbezirk.at/dorfwahl2018

Weitere Informationen zur Dorfwahl gibt es unter: www.meinbezirk.at/dorfwahl2018

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen