Familienstreit in Greifenburg - Betretungsverbot für Vater

Ein Familienstreit führte zum Polizeieinsatz - 2 Polizeihunde kamen zur Verstärkung
  • Ein Familienstreit führte zum Polizeieinsatz - 2 Polizeihunde kamen zur Verstärkung
  • Foto: RS / pixelio.de
  • hochgeladen von Sebastian Glabutschnig

GREIFENBURG. Die Polizei wurde gestern zu einem Familienstreit in der Gemeinde Greifenburg / Spittal gerufen. Eine 35-jährige Frau ist von ihrem 38-jährigen Mann mit dem Umbringen bedroht worden. Als die 14- und 15-jährigen Kinder die Mutter schützen wollten, wurde er ihnen gegenüber handgreiflich. Auch nach dem die Polizei eintraf, blieb der Mann weiter aggressiv und änderte sein Verhalten trotz Aufforderung nicht. Beim Versuch den Mann festzunehmen, wehrt er sich heftig und konnte trotz eingesetzten Pfefferspray in seine Wohnung flüchten. Nachdem weitere Beamte und zwei Diensthunde eingetroffen sind, hat der Mann sich festnehmen lassen.
Der 38-Jährige wurde wegen des Pfeffersprayeinsatzes nach Erstversorgung im Krankenhaus Spittal an der Drau behandelt. Beim Alkotest wurde eine starke Alkoholisierung festgestellt. Gegen den 38-jährigen wurden eine Wegweisung und ein Betretungsverbot ausgesprochen.

Autor:

Sebastian Glabutschnig aus Klagenfurt Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.