Wirtschaft
Gmünd und Umgebung wird schmerzfrei gemacht

Florian Förster eröffnete das Physio Gmünd
7Bilder
  • Florian Förster eröffnete das Physio Gmünd
  • hochgeladen von Thomas Dorfer

Florian Förster eröffnete das Physio Gmünd. Auf 87 Quadratmetern werden Körper wieder fit.

GMÜND. Mit der Eröffnung des Physio Gmünd hat Florian Förster ins Schwarze getroffen. "Man sieht am Zustrom, dass der Bedarf in der Region da ist", verrät Förster. Seine Praxis für Physotherapie ist eine von zwei Ordinationen zwischen Spittal und dem Lungau. Außerdem bietet in der Region noch Astrid Hecher in Trebesing Hilfe bei Schmerzen oder Einschränkungen am Bewegungsapparat an. Unter Physiotherapie, früher auch Krankengymnastik, versteht man eine Form spezifischen Trainings und der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit der die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll.

Die Physiotherapie ist mittlerweile ein sehr breit gefächertes Gebiet. Die häufigsten Gründe, warum Leute vom Arzt zur Physiotherapie geschickt werden, sind orthopädischer oder traumatischer Natur. "Traumatisch wäre eine Behandlung zum Beispiel nach einem Schiunfall mit Verletzungsfolge, orthopädisch hingegen nach einer geplanten Knieoperation", erzählt der 32-Jährige. Seine Patienten sind unterschiedlichsten Alters - vom Kindeskind bis zum Erwachsenen im hohen Alter. "Der Jüngste ist neun Jahre alt", verrät der Familienvater. Seine Partnerin Melanie ist ebenfalls Physiotherapeutin, derzeit aber in Karenz. Sohn Moritz (1) bereichert seit November 2018 das Leben der Beiden.

Große Praxis

Untergebracht ist das Physio Gmünd im ehemaligen Verteilerzentrum der Post der Stadtgemeinde und zwar in der Unteren Vorstadt 28. Dort stehen Förster auf 87 Quadratmeter zwei Therapie-Räume zur Verfügung, u.a. "ein großer Raum, um mit den Patienten aktiv Übungen machen zu können." Das Angebot ist breit, erstreckt sich je nach Beschwerdebild und Ziel des Patient von Kräftigungs- und Stabilisationsübungen über Koordinationsübungen, bis hin zum Arbeiten an Faszien und Weichteilen. "Ich habe einige Sportler als Patienten, denen ich am Weg zurück helfe. Das Programm hängt aber immer von der Art der Beschwerden und dem Ziel des Patienten ab", weiß der Millstätter. So gäbe es Patienten, die mit Schulterschmerzen die Praxis aufsuchen und "am Bau wieder schwer arbeiten wollen, während andere Patienten einfach wieder schmerzfrei Karten spielen möchten." Trainiert wird u.a. mit Bällen, Wippbrettern oder Gewichten.

Viel Praxiserfahrung

Der 32-Jährige brachte viel Erfahrung mit in die Künsterstadt. Nach dem Abschluss des Studiums der Physiotherapie an der Fachhochschule in Graz im Jahr 2011, arbeitete der gebürtige Salzburger bereits fünf Jahre an der Rehaklinik in Frohnleiten. 2016 zog es Förster und seine Freudin Melanie dann nach Kärnten, wo man in Millstatt ein neues Zuhause fand. Hier wurde er zum Pendler, zunächst arbeitete der Familienvater für zwei Jahre an der Privatklinik Warmbad bei Villach und seit Jänner dieses Jahres war er im Krankenhaus und Therapiezentrum in Spittal tätig. Seit dem Herbst hat der 32-Jährige seinen Arbeitsmittelpunkt nun nach Gmünd, Untere Vorstand 28, verlegt und hilft hier Patienten nach terminlicher Vereinbarung von Montag bis Donnerstag bei Schmerzen oder Verletzungen am Bewegungsapparat. Sie erreichen Florian Förster telefonisch unter 0664/9179223

Anzeige
Die Saison ist eröffnet: Bei einem Besuch der Keltenwelt Frög bei Rosegg wird Geschichte lebendig.

Ausflugsziel
Götter, Gräber, 3000 Jahre Geschichte - Keltenwelt Frög

FRÖG-ROSEGG. Ein Besuch der Keltenwelt Frög bei Rosegg ist eine Zeitreise zu unseren Wurzeln – hier wird die geheimnisvolle Zeit der Hallstattkultur lebendig. Die Keltenwelt Frög zeigt Lebensweise, Kult, Weltbild und Gesellschaftsstruktur unserer Vorfahren. Im Mittelpunkt stehen die im Frauengrab (Grabhügel 120) gefundenen Originalschmuckstücke. Ergänzend gibt es stets wechselnde Sonderausstellungen des Landesmuseums Kärnten, welche zusammen mit Aktionstagen experimenteller Archäologie den...

Anzeige
Die Genussland Kärnten Handelspartner bringen die kulinarische Vielfalt Kärntens auch in Ihre Region.
2 3

Genussland Kärnten
Regional genießen

Im Genussland Kärnten kommen Liebhaber der regionalen Kulinarik voll auf ihre Kosten. KÄRNTEN. Kurze Wege zum Genuss garantieren die Genussland Kärnten Produzenten und die Genussland Kärnten Handelspartner mit ihrem Sortiment. Und die Kärntner Genuss Wirte kochen ab dem 19. Mai wieder regionale Schmankerln auf! Nachvollziehbarer Genuss Die über 450 Bauern und Lebensmittelverarbeiter bilden die Grundlage für echten Genuss im Genussland Kärnten. Die Konsumenten sehnen sich nach ehrlichen,...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen