"Frisch produziert und nachhaltig verpackt!"
"Gmündner Kistl" ist geboren

Harald Mölzer, Angelika Stranner, Angelika Mölzer  und Emmerich Preiml
9Bilder
  • Harald Mölzer, Angelika Stranner, Angelika Mölzer und Emmerich Preiml
  • hochgeladen von Michael Thun

GMÜND. Das "Gmündner Kistl" ist geboren - ein Präsent der besonderen Art (oder, wie die Kistl-Verantwortlichen versprechen: "Ein wertvolles Geschenk für besondere Menschen.") Dahinter steckt ein individuell zu füllender Warenkorb, gefüllt mit heimischen Fleischprodukten, Gemüse und Wein. Die Kistl-Macher sind der eigentliche "Erfinder" Emmerich Preiml, Angelika und Harald Mölzer sowie Angelika Stranner.

Emmerich Preiml, seit 20 Jahren selbstständiger Tischler in Treffenboden, hat vor fünf Jahren den landwirtschaftlichen Betrieb der Eltern übernommen. "Ich wollte schon immer etwas Einzigartiges machen", erzählt er. So baute er die Stoppelrübe an - die  im Mittelalter als Hauptnahrungsbestandteil galt, später fast völlig von der Kartoffel verdrängt wurde und heute fast unbekannt ist.

Immer auf der Weide

Ausgehend von dieser seltenen Frucht wuchs die Idee, auch seine übrigen landwirtschaftlichen Produkte wie seine rund ums Jahr im Freien weidenden Angus- und Wagyu-Rinder auf eine nachhaltige Art und Weise zu vermarkten. Es begann mit der Erfindung des Kistls, hergestellt aus Holz des eigenen, nahen Waldes oder wiederverwendeten Altholzes. Gefüllt werden die nach überlieferten Rezepten hergestellten Produkte in Gläser. Mit dieser Verpackungsart soll dem umweltschädlichen Plastik paroli geboten werden.

Veredelt wird das Fleisch von Angelika und Harald Mölzer, Wirte der benachbarten Jausenstation "Reblaus". Sie stellen "mit viel Herzblut und Leidenschaft", wie es heißt, schmackhafte Produkte wie Blut- und Leberwurst, Würste, Pasteten, Speck und Marmeladen her. Vier weitere Landwirte vom Hochplateau Treffenboden beteiligen sich mit ihren Produkten. Sie alle folgen dem Credo "Frisch produziert und nachhaltig verpackt!"

Dritter im Bunde ist Angelika Stranner, Betreiberin von Blumenläden in Gmünd, Hauptplatz, und Spittal, Neuer Platz. Sie dekoriert und vertreibt die "Gmündner Kistl", die entweder im Naturfassl mit Jausen für zwei Personen oder drei kleinen und drei großen gefüllten Gläsern oder nach individuellen Wünschen angeboten werden. Um der Nachhaltigkeit willen sollen die leeren Gläser gewaschen zurückgegeben werden. Damit das Präsent noch persönlicher wird, kann es mit dem individuellen (Firmen-) Logo versehen werden.

Der Markenname "Dönig" ist übrigens der Vulgoname von Preiml. Er bekennt: "Es geht uns nicht um Quantität, sondern wir streben nach höchstmöglicher Qualität unserer Frischmilch- und Fleischprodukte.

Ruabm-Fest am Sonntag

Einen ersten Eindruck vom "Gmündner Kistl" vermittelt das 1. Treffbodener Ruabm-Fest am Sonntag, 28. Oktober, ab 10 Uhr auf dem Treffbodener Feld. Geboten werden neben neben den Schmankeln rund um die Ruabm regionales Kunsthandwerk mit Kuinarik, ein Kinderprogramm mit Wettmelken und -kegeln sowie Ponyreiten ab 14 Uhr Live-Musik mit Thomas Krabath von den "Alpinos" sowie eine reichhaltige Tombola. Ob des Festzeltes findet die Veranstaltung bei jeder Witterung statt.

Anzeige
immo-live erleichtert Ihren Kauf und Verkauf von Immobilien. Die s REAL Makler beraten Sie gerne.
Video

s REAL
Mit immo-live von s REAL einfach und sicher Immobilien kaufen und verkaufen

Sie möchten eine Immobilie kaufen oder verkaufen? immo-live, das digitale Angebotsverfahren von s REAL ist die einfache Lösung die Angebotslegung modern, transparent und fair zu gestalten. KÄRNTEN. Mit immo-live, dem digitalen Angebotsverfahren von s REAL, haben Sie die Möglichkeit, rasch Immobilien zu verkaufen oder Ihre Traumimmobilie transparent zu erwerben. Bieten Sie noch heute Ihre Immobilie zum Verkauf an oder stellen Sie selbst kostenlos ein Angebot. Natürlich erhalten Sie dabei die...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen