Angeln
Kapitale Fänge bei Jagd nach der Kristall-Renke

Am Siegerbild vereint: GR Franz Glinz - Marktgemeinde Millstatt; Nicole Gradnitzer in Vertretung ihres Mannes Gert für den Revierverband Spittal/Drau; Klaus Santner - SGS Spittal/Drau; GR Christopher Pucher - Marktgemeinde Seeboden am M. S.; Georg Mössler - TVB Döbriach; Susanne Kuttin - TVB Seeboden; Vizebgm. Ino Bodner - MG Seeboden am M. S. und Obmann des Fischereiverbandes Millstätter See; Ernst Bierlmaier (Renke 1. Platz); Christian Pototschnig - DAIWA Österreich; Werner Bachbauer (Renke 2. Platz); Michaela Starck (Renke 3. Platz); Ing. Roman Plieschnegger - Österreichische Bundesforste; Hellmuth Koch - TVB Seeboden; Stadtrat Werner Trattnig - Stadtgemeinde Radenthein
4Bilder
  • Am Siegerbild vereint: GR Franz Glinz - Marktgemeinde Millstatt; Nicole Gradnitzer in Vertretung ihres Mannes Gert für den Revierverband Spittal/Drau; Klaus Santner - SGS Spittal/Drau; GR Christopher Pucher - Marktgemeinde Seeboden am M. S.; Georg Mössler - TVB Döbriach; Susanne Kuttin - TVB Seeboden; Vizebgm. Ino Bodner - MG Seeboden am M. S. und Obmann des Fischereiverbandes Millstätter See; Ernst Bierlmaier (Renke 1. Platz); Christian Pototschnig - DAIWA Österreich; Werner Bachbauer (Renke 2. Platz); Michaela Starck (Renke 3. Platz); Ing. Roman Plieschnegger - Österreichische Bundesforste; Hellmuth Koch - TVB Seeboden; Stadtrat Werner Trattnig - Stadtgemeinde Radenthein
  • Foto: TVB Seeboden/Offenwolf Dieter
  • hochgeladen von Thomas Dorfer

Über 272 Fischer wetteiferten am Millstätter See beim 25. „Angeln um die Kristall-Renke“ um den größten Fang.

SEEBODEN. Herbstzeit ist Angelzeit! Das Organisationsteam rund um Susanne Kuttin vom TVB Seeboden konnte sich heuer wieder über 16 gelungene Fischertage freuen. Von 20. September bis 5. Oktober hieß es rund um den Millstätter See wieder von früh bis spät „Petri Heil“. Die Organisatoren der Veranstaltung, der Fischereiverband Millstätter See und der Tourismusverband Seeboden am M. S., freuten sich über 272 Fischer/-innen, die beim 25. „Angeln um die Kristall-Renke“ um den größten Fang wetteiferten.  „Wenn sich der Einsatz des gesamten Jahres lohnt und man während der 16 Bewerbstage überall nur zufriedene Fischer antrifft, ist dies für uns eine enorme Bestätigung“, zeigt sich Kuttin sichtlich zufrieden. „Und es freut uns einfach wahnsinnig, wenn viele dieser Fischer auch während des Jahres zum Fischen an unseren See kommen.“

Kapitale Fänge

Neben der Jugend, die gerade bei dieser Veranstaltung sehr gefördert wird, waren es in diesem Jahr kapitale Fänge bei den Raubfischen wie Hecht und Waller, die Aufmerksamkeit erregten. Aber auch die 13 Renken über 40 cm konnten sich sehen lassen.

Folgende Fischer dürfen sich über Siege freuen:

Renke: 53,5 cm – Ernst Bierlmaier
Beste Dame in der Renkenwertung: 47,6 cm – Michaela Starck
Waller: 141 cm – Mathias Schmid
Hecht: 130,3 cm – Christian Stranig
Barsch: 43 cm – Peter Traunig
Karpfen: 81,8 cm – Jürgen Lober
Rotauge/Rotfeder (besonderer Fang): 36,2 cm – Margarete Jöbstl

2020 wieder

Besonders erfreut zeigt sich der Obmann des Fischereiverbandes Millstätter See, Vizebgm. Ino Bodner, über den reibungslosen Verlauf des Bewerbes, über die vielen Freundschaften, die dabei geknüpft werden und über die Fairness der Teilnehmer. Er informierte auch über den zufriedenstellenden Stand der Biomasse im See und gab bereits einige Ausblicke über die Fischereisaison 2020. „Das zeigt uns, dass wir mit unseren Bemühungen um die Ökologie des Sees am richtigen Weg sind“, verkündet er sichtlich stolz.

Wirtschaft profitiert

Bei der Abschlussveranstaltung im Kulturhaus Seeboden hob Sigi Moerisch, Aufsichtsratsvorsitzender der MTG, die Wichtigkeit dieser Veranstaltung hervor und gab seiner Freude über die vielen Nächtigungen in der Nachsaison Ausdruck. Auch Christian Pototschnig als Verkaufsleiter Österreich vom Hauptsponsor DAIWA war von den 16 Bewerbstagen und der Abschlussveranstaltung begeistert und bekräftigte die weitere Zusammenarbeit. „Durch ein sehr abwechslungsreiches Rahmenprogramm begleiten immer mehr Familienangehörige die Fischer an den Millstätter See und so können wir in diesen zwei Wochen über 1.000 Übernachtungen verbuchen“, führt Hellmuth Koch vom Tourismusverband Seeboden am M.S. an. „Überdies gibt es in der Region Millstätter See nur eine einzige Veranstaltung, die öfter stattgefunden hat. Unsere Kristall-Renke hat also Tradition.“

Autor:

Thomas Dorfer aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.