KLAR! Nationalparkgemeinden Oberes Mölltal
Kasperl baut ein Haus

Alpenkasperl Andreas Ulbrich zu Gast in Winklern: Mit dem Stück "Kasperl baut ein Haus" wurde im Rahmen von KLAR! eine erste Bewusstseinsmaßnahme gesetzt, um auch Kinder für den Klimawandel zu sensibilisieren.
5Bilder
  • Alpenkasperl Andreas Ulbrich zu Gast in Winklern: Mit dem Stück "Kasperl baut ein Haus" wurde im Rahmen von KLAR! eine erste Bewusstseinsmaßnahme gesetzt, um auch Kinder für den Klimawandel zu sensibilisieren.
  • Foto: Sabine Seidler
  • hochgeladen von Petra Plimon

"Alpenkasperl" Andreas Ulbrich setzte in Winklern den Klimawandel spielerisch in Szene.

WINKLERN. Mit dem Stück "Kasperl baut ein Haus" wurde im Rahmen von KLAR! eine erste Bewusstseinsmaßnahme gesetzt, um auch Kinder für den Klimawandel zu sensibilisieren. "Alpenkasperl" Andreas Ulbrich war dazu mit seinem Puppentheater zu Gast im Saal der Trachtenkapelle Winklern.

Bevölkerung sensibilisieren

Die Nationalparkgemeinden Winklern, Mörtschach und Großkirchheim haben sich kürzlich als Klimawandel-Anpassungsmodellregion (KLAR!) zusammengeschlossen, um Ideen und Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel im Oberen Mölltal zu entwickeln. Die WOCHE berichtete. Um die Bevölkerung frühzeitig für Themen wie alternative Energiequellen und nachhaltiges Bauen zu sensibilisieren, lud die Initiative diesmal nach Winklern. "Alpenkasperl" Andreas Ulbrich (60) setzte dort mit seinem Stück "Kasperl baut ein Haus" den Klimawandel spielerisch in Szene.

Alpenkasperl

Der aus Berlin stammende Puppenspieler verschreibt sich seit rund 30 Jahren dem umweltbezogenen Theater. Mit Inszenierungen rund um Abfall, Müll und Erderwärmung versucht Andreas Ulbrich energierelevante Themen verständlich und nachvollziehbar darzustellen. "Es geht mir um eine emotionale Sensibilisierung. Die Stücke sollen sowohl für Kinder als auch für Erwachsene lustig sein und enthalten weder dramatische noch ideologische Elemente", so Ulbrich, der mittlerweile selbst im Mölltal lebt. Dadurch wird eine spielerische Herangehensweise an den Klimawandel ermöglicht.

Klima im Wandel

Eine weitere bewusstseinsbildene Maßnahme, welche im Rahmen des KLAR!-Programmes ausgearbeitet wurde, befindet sich aktuell in der Umsetzungsphase. Das ZAMG-Factsheet „Klima im Wandel“ wird demnächst in Informationskästen und Informationsblättern in den drei Nationalparkgemeinden Großkirchheim, Mörtschach und Winklern veröffentlicht. Darin werden auch die Chancen der Region wie beispielsweise im Sommertourismus und die Herausforderungen, wie die Häufung und Intensivierung extremer Niederschläge dargestellt. Mit der Problematik war die Region erst kürzlich konfrontiert, als starker Schneefall und Regen für Hangwässer und Vermurungen sorgte.

Anzeige
Die Saison ist eröffnet: Bei einem Besuch der Keltenwelt Frög bei Rosegg wird Geschichte lebendig.

Ausflugsziel
Götter, Gräber, 3000 Jahre Geschichte - Keltenwelt Frög

FRÖG-ROSEGG. Ein Besuch der Keltenwelt Frög bei Rosegg ist eine Zeitreise zu unseren Wurzeln – hier wird die geheimnisvolle Zeit der Hallstattkultur lebendig. Die Keltenwelt Frög zeigt Lebensweise, Kult, Weltbild und Gesellschaftsstruktur unserer Vorfahren. Im Mittelpunkt stehen die im Frauengrab (Grabhügel 120) gefundenen Originalschmuckstücke. Ergänzend gibt es stets wechselnde Sonderausstellungen des Landesmuseums Kärnten, welche zusammen mit Aktionstagen experimenteller Archäologie den...

Anzeige
Die Genussland Kärnten Handelspartner bringen die kulinarische Vielfalt Kärntens auch in Ihre Region.
1 3

Genussland Kärnten
Regional genießen

Im Genussland Kärnten kommen Liebhaber der regionalen Kulinarik voll auf ihre Kosten. KÄRNTEN. Kurze Wege zum Genuss garantieren die Genussland Kärnten Produzenten und die Genussland Kärnten Handelspartner mit ihrem Sortiment. Und die Kärntner Genuss Wirte kochen ab dem 19. Mai wieder regionale Schmankerln auf! Nachvollziehbarer Genuss Die über 450 Bauern und Lebensmittelverarbeiter bilden die Grundlage für echten Genuss im Genussland Kärnten. Die Konsumenten sehnen sich nach ehrlichen,...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen