Unterhaltung
Männergesangsverein Kaning gibt es seit 130 Jahren

Der MGV Kaning mit Chorleiterin Eva-Maria Winkler.
  • Der MGV Kaning mit Chorleiterin Eva-Maria Winkler.
  • Foto: Julian Tronegger
  • hochgeladen von Thomas Dorfer

Der MGV Kaning feiert 2020 sein 130-jähriges Bestehen. Mit Eva-Maria Winkler gibt eine Frau  22 Männern den Takt vor.

KANING. 2020 feiert der Männergesangsverein Kaning sein 130-jähriges Bestehen. Der Chor wurde im Jahr 1890 von jungen, sangesfreudigen Kaningern mit der Sängerrunde "Edelraute" gegründet.
1909/10 kam es zur Neugründung unter dem Namen Sängerrunde Kaning. Hans Wagner machte den ersten Chorleiter. 1920 wurde die Sängerrunde geschlossen zum MGV. Fünf Jahre später trat man dem Kärntner Sängerbund und dem Sängergau Kärntens Oberland bei. Eine Theatergruppe, die eine eigene Musikgruppe besaß, wurde aus dem MGV ausgegliedert.

31 Jahre Chorleiter

Im Jahr 1963 bildete sich das Kaninger Quintett. Es bestand über 20 Jahre. In dieser Zeit stand Othmar Schmelzer dem MGV als Chorleiter vor. Er übte diese Funktion von 1952 bis 1983 aus und war somit mit 31 Dienstjahren der längstdienende Chorleiter in Kaning. Unter seiner Leitung wurde 1981 auch die erste Schallplatte aufgenommen und herausgegeben. In weiterer Folge folgten weitere Tonträger, die großteils vergriffen sind. Durch das Besuchen von Sängerschulungen, Chorleiterkursen und Stimmbildungsseminaren bildeten sich die Sänger auch Laufend weiter und steigerten so ihr sängerisches Niveau und ihre Musikalität.

Frauen an der Spitze

Nach 13 Perioden mit Männern an der Spitze des Chors übernahm 2002 mit Burgi Leeb zum ersten Mal eine Frau die Position der Chorleitung beim MGV in Kaning. Ihr folgte 2015 mit Eva-Maria Winkler erneut eine Frau nach.

Urgesteine

Derzeit singen 22 Männer beim MGV Kaning. Bereits seit 1976 und damit am längsten mit dabei ist Chorleiter Stellvertreter Siegbert Penker. Adi Erlacher singt seit 1977. Die "jüngsten" Mitglieder sind Hans Pirstnig und Niklas Erlacher. Die Freude am Singen sowie die gemeinschaftlichen und schönen Stunden schwören den MGV zusammen und "wir werden auch weiterhin alles dafür tun das Kärntner Kulturgut zu pflegen, um den Menschen ein paar schöne Momente zu geben“, sagen Chorleiterin Eva-Maria Winkler und Obmann Jürgen Erlanger unisono. Im Laufe der Jahre unternahm die Chor-Gemeinschaft auch zahlreiche Konzertreisen ins In- und Ausland.

Große 130 Jahr Feier

Derzeit wird in Kaning intensiv für die Aufnahme einer neuen Kärntnerlieder CD geprobt. Die Präsentationen dieser CD erfolgen im April in Radenthein und in Eisentratten. Den Höhepunkt in diesem Kalenderjahr bildet aber natürlich das 130-jährige Gründungsfest, das am Sonntag, 12. Juli 2020, in Kaning über die Bühne gehen wird. Zahlreiche Chöre werden dem Männergesangsverein Kaning dann ihre Aufwartung machen. Auch einige weitere Veranstaltungen und Konzerte des MGV sind im Jubiläumsjahr 2020 fix eingeplant.

Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen