Herbstliches Tafeln
Millstätter See punktet wieder mit den "Kulinarischen Landschaften"

Gehört zu den Kulinarischen Landschaften – die Almtafel beim Granattor
2Bilder
  • Gehört zu den Kulinarischen Landschaften – die Almtafel beim Granattor
  • Foto: Martin Hofer
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

MILLSTÄTTER SEE. Die Millstätter See Tourismus GmbH (MTG) organisiert euch heuer wieder die beliebten Tafeln im Rahmen der "Kulinarischen Landschaften" rund um den Millstätter See.

Bis Oktober

An außergewöhnlichen Logenplätzen wird von Ende August bis Oktober herbstlich getafelt, dabei können die Gäste sämtliche Köstlichkeiten der Region erfahren. Wer Genuss und Aktivität im Herbst an Wochentagen verbinden möchte, der erfreut sich an den kulinarischen Radspuren rund um den Millstätter See.

Alm-Tafel beginnt

Den Reigen für die Tafeln eröffnet die Alm-Tafel am Granattor, die zweimal stattfinden wird. Über den rubinroten Edelstein, das Sennen am „Nock“ und die Almen weiß Franz Glabischnig, Biobauer der ersten Stunde, bei der Wanderung über die Millstätter Alpe zu erzählen. Zum Hauptgang nehmen die Gäste Platz an der festlich gedeckten Tafel am Granattor – mit Blick auf den Millstätter See und die Hohen Tauern. Davor wurde Käse auf der AlexanderAlm und eine Suppe bei der Millstätter Hütte degustiert. Den Abschluss bildet die Lammersdorfer Hütte mit seinem Kaiserschmarrn.

Am Seeufer

Jazzige Klänge schweben über das Schilf beim Strandbad Hotel zur Post in Döbriach, wenn der Sommelier angesagte österreichische Bio-Weine zu einem harmonischen Sechs-Gang-Menü kredenzt. Bei der Alpe-Adria-Tafel vermählen sich kulinarische Einflüsse aus Slowenien, Istrien, Friaul und Kärnten und es bleibt dem Gast, der seinen Platz nahe am See eingenommen hat, nichts anderes übrig als sich zurückzulehnen und zu genießen.

Im Garten

„Rifu-an“, der „Windhauch der Heimat“ begleitet die Gäste bei einem Spaziergang vom Zen-Garten, über Brücken vorbei an Teichen bis zum japanischen Teehaus. Beim Tafeln im Bonsaigarten in Seeboden trifft Asien auf Kärnten. Bei einem Rundgang durch das Bonsaimuseum spricht Gastgeber Günther Klösch über Zeit und Vergänglichkeit, Geduld und Neugierde sowie über Gastfreundschaft. Der gegenseitige Respekt begleitet die Gäste bei einem geschmackvollen Drei-Gang-Menü. Mit einer „nodate“ genannten Teezeremonie, die schon beim japanischen Adel beliebt war, endet die Veranstaltung.

Im Stollen

Dem „Feuerstein der Liebe“, wie der Granatstein auch genannt wird, ist die festliche Tafelrunde am 11. Oktober gewidmet: Bei der Granat-Tafel lassen sich die Gäste beim Metzgerwirt in Radenthein mit einem Viergang- Menü von Küchenchef
Emanuel Stadler verwöhnen und wandern danach bei einer Führung durch den Granatstollen, wo der Abend genussvoll ausklingt.

Auf dem E-Bike

Heuer radeln Genussmenschen am Donnerstag und Freitag von Juli bis Ende September mit dem E-Bike zu kulinarischen Logenplätzen rund um den Millstätter See. An fünf Stationen - Kaslab’n und Metzgerwirt, Fischimbiss im Garten oder im Hotel Posthof, Landhaus Löscher und Laggerhof – verführt die Kulinarik der Region zum Verweilen bevor mit E-Bike-Schwung zum nächsten Gang gerollt wird. Unbeschwert lassen sich so 48,5 Kilometer Naturerlebnis und Kulinarik verbinden. Vom Bioheumilchkäse über Granatschinken bis zur Reinanken-Delikatessen sowie Hirschsalami und Kärntnernudel ist der Tisch an den jeweiligen Logenplätzen reich gedeckt. Die Tour, die an den angegebenen Wochentagen ungebunden von einem Zeitrahmen, gebucht werden kann, ist dank der Kooperation mit den Tourismusverbänden rund um den Millstätter See entwickelt worden.

Die Termine:
Alm-Tafel am Granattor: Millstätter Alpe | 31.08. & 14.09. | 08.30 Uhr
Alpe-Adria-Tafel: Strandbad Hotel zur Post in Döbriach | 01.09. | 14.00 Uhr
Japanisch tafeln: Bonsaimuseum in Seeboden| 21.09. | 15.30 Uhr
Granat-Tafel: Hotel Restaurant Metzgerwirt in Radenthein | 11.10. | 18.00 Uhr
Kulinarische Radspuren: Individueller Startpunkt am Millstätter See | Juli - Ende September | jeweils Donnerstag und Freitag

Kosten: Ab 45 Euro pro Person an den Logenplätzen rund um den Millstätter See;
Kulinarische Radspuren inkl. den Leistungen an den fünf Stationen ohne E-Bike 
39 Euro pro Person.
Kontakt & Buchungen unter info@millstaettersee.at oder +43 (0) 4766 3700-0.

Gehört zu den Kulinarischen Landschaften – die Almtafel beim Granattor
Mit dem Rad oder E-Bike die Logenplätze rund um den Millstätter See mit allen Sinnen erleben

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen