Mühldorf: Klettertalente von morgen gesucht!

Das Klettern hat sich zu einem Leistungs- und Breitensport mit Funpotential entwickelt. Beim Tag der offenen Tür werden neue Klettertalente gesucht
  • Das Klettern hat sich zu einem Leistungs- und Breitensport mit Funpotential entwickelt. Beim Tag der offenen Tür werden neue Klettertalente gesucht
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

MÜHLDORF. Der Tag der offenen Tür in der Kletterhalle in Mühldorf am 22. September wird gleich doppelt genutzt: Einerseits informiert das Team über das vielfältige Kletterangebot, andererseits findet ein großes Talentescouting statt.

Breitensport

"Klettern hat sich in den letzten Jahren zu einem Leistungs- wie auch Breitensport mit hohem Funpotential entwickelt. Profis wie auch Anfänger schwärmen von den multifunktionellen Möglichkeiten beim Klettern", so Geschäftsführerin Daniela Fürstauer. Kletterexperte Franz Karger veranstaltet daher wie jedes Jahr in Kooperation mit der Kletterhalle Mühldorf einen Talentescouting-Tag, um die Klettermeister von morgen zu finden.

Kinder mit Begeisterung

„Kinder bringen eine unglaubliche Begeisterung fürs Klettern mit. Sie sind von Natur aus neugierig, wollen Neues ausprobieren und Sport spielerisch entdecken. All dies können wir Kindern bieten, weshalb wir in der Kletterhalle Mühldorf wöchentliche Kinder- und Jugendklettergruppen anbieten. Um Kinder und ihre Eltern über die unzähligen Fördermöglichkeiten und positiven Aspekte des Kletterns aufzuklären, veranstalten wir jährlich einen Talentescouting-Tag", so Kletterprofi und Leiter der Kletterschule „The Rock“ Franz Karger.
Dieser findet heuer am 22. September 2018 ab 10 Uhr im Zuge eines Tages der offenen Tür in der Kletterhalle Mühldorf statt, bei dem auch über die Auswirkungen des Kletterns in Bezug auf Persönlichkeits- und Körperentwicklung informiert wird.

Zur Sache:

Was: Tag der offenen Tür und Talentescouting
Wann: Samstag, 22. September, 10 bis 18 Uhr
Wo: Kletterhalle Mühldorf
Programm:
- Gratis Klettern an den Sicherungsautomaten
- Schnupperklettern am Seil
- Information über das Ausbildungs- und Kursangebot
- Talente-Scouting für die Kletterstars von morgen ab sechs Jahren; Auswahl und
- Neuaufnahme für die Kindertrainingsgruppen der Wintersaison

Ausprobieren, Informieren:
Für den Erstkontakt mit dem Klettern stehen in der Kletterhalle Mühldorf fünf Sicherungsautomaten zur Verfügung. Ohne Vorkenntnisse kann sofort losgeklettert werden, um die ersten Erfahrungen an einer elf Meter hohen Wand zu machen. Klettertrainer geben Tipps und erklären die Terminologie des Kletterns.

Seilgesichertes Klettern
Der Einstieg in das seilgesicherte Klettern erfolgt mit dem Top-Rope-Klettern. Dabei geht es vorrangig um das richtige Partnersichern und die Basics der Kletterbewegungen.

Zielsetzung
Ziel ist das Klettern im Vorstieg und das Durchsteigen einer bestimmten Route in einem sportlich sauberen Stil. Spätestens ab diesem Zeitpunkt muss Klettern regelmäßig (mind. 2 x pro Woche), leidenschaftlich und konsequent praktiziert werden. Ein Vorstiegskurs bringt Sicherheit und kürzt den Weg dahin ab.

Ausbildung bringt Sicherheit und Effizienz
Die Kletterhalle Mühldorf bietet in Kooperation mit Franz Karger und einem Trainerteam ein durchgängiges Ausbildungs- und Kursprogramm vom Top-Rope-Klettern über den Vorstiegskurs bis hin zu Outdoor-Trainings und Kletterreisen an. Die Terminisierung erfolgt individuell, sämtliche Kurse (Ausnahme Kletterreisen) werden ab 2 Personen durchgeführt.

Voraussetzungen, Talent, Kinder und Jugendförderung

Die positiven Auswirkungen des Kletterns auf den Menschen sind hinlänglich bekannt. Neben der Entwicklung der physischen Konstitution wie etwa der Rumpfstabilisierung, dem Rückentraining und einem allgemeinen Ganzkörpertraining ist Klettern auch charakterbildend. Vertrauen in sich und Andere, Konsequenz, Zielorientierung, innere Ruhe und der Umgang mit Risiko tragen zur Persönlichkeitsentwicklung positiv bei. Klettern besteht aus vielen Teilbereichen, wobei jeder davon gesondert trainiert und gefördert werden kann. Vorhandene, persönliche Anlagen (Talent) erleichtern den Weg der Entwicklung zum Kletterer. Hier setzt das wöchentliche Training der Kinder- und Jugendklettergruppen an. Bei den Kindergruppen von fünf bis acht Jahren steht die spielerische Entwicklung der individuellen Anlagen zum Klettern im Vordergrund. Ab einem Alter von neun Jahren kann zielorientiert in Richtung Schwierigkeitsklettern gearbeitet werden. Die Teilnahme an zukünftigen Wettbewerben ist dabei nicht ausgeschlossen.
Aufgeteilt in Gruppen mit fünf Kindern pro Trainer werden wöchentliche Termine á 90 Min. angeboten, Aufstockung möglich.
Mehr Infos und Preise direkt beim Team der Kletterhalle

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen