Pfarre Kolbnitz saniert zwei Kirchen

14Bilder

REISSECK (ven). Die beiden Kirchen der Pfarre Kolbnitz St. Jakob strahlen wieder in neuem Glanz. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten sind die Kirchen St. Georg am Danielsberg und Maria am Sandbichl nun bereit für die große Kinder-Wallfahrt der Katholischen Jungschar mit Bischof Alois Schwarz am 23. Juni.

Fassade an der Reihe

"1992 wurde die Filialkirche St. Georg am Danielsberg das letzte Mal saniert", so Pfarrgemeinderatsobmann Helmut Stefan zur WOCHE. Nun war es an der Zeit, die Fassade an der Ost- und Nordseite sowie am Turm zu renovieren. Rund 18.000 Euro wurde dafür investiert. "Die Westseite war bereits 2015 dran." In rund zwei Wochen ist das Dach - sofern das Wetter mitspielt - dran. "Es regnet bereits in die Kirche rein, der Wind hat einige Dachziegel gelöst. Auch die Dachbalken müssen überprüft werden, ob sie nicht morsch sind", so Stefan weiter.

Drei Kirchen zu erhalten

Auch die Kirche Maria am Sandbichl musste saniert werden, rund 6.000 Euro wurden investiert. "Wir bringen die Mittel durch Spenden, teils Eigenmittel der Pfarre und der Diözese aber auch durch Bundesdenkmalamt und Förderungen vom Land auf", sagt Stefan. Über weitere Spenden sei man aber immer wieder froh. "Es ist nicht einfach, drei Kirchen in unserer kleinen Pfarre zu erhalten." Rund 1.000 brave Kirchengänger habe die Pfarre. 

Nächste Events

Die nächsten Veranstaltungen stehen aber bereits am Programm: Am 23. Juni startet die große Kinder-Wallfahrt auf den Danielsberg (Start 12 Uhr, danach Fußmarsch auf den Danielsberg mit Gottesdienst, Globe-Verleihung).
Am 30. Juni gibt es ein großes Koch-Event. Pfarrer Vijaya Madanu kocht indisch auf, Bürgermeister Kurt Felicetti und Josef Schwarzenbacher zaubert kärntnerische Küche auf den Tisch. Start ist um 11 Uhr im Pfarrgarten, der Reinerlös kommt der Pfarre Kolbnitz zugute.
Am 2. September werden die Jugendliche der Gemeinde gefirmt, Ende August wird wieder die Jugendwoche mit 38 Kindern veranstaltet. 

5.000 Jahre alte Geschichte

Der Danielsberg sowie die Vorläufer des Kirchengebäudes haben bereits eine über 5.000 Jahre alte Geschichte. Jahr für Jahr dient das Heiligtum derzeit durchschnittlich für 13 bis 16 Gottesdienste, zwölf bis 15 Andachten, rund sieben Hochzeiten, Taufen, lokale Prozessionen und bis zu zehn Wallfahrten bzw. Gruppenausflüge. Alle paar Jahre führt die „Laienspielgruppe Reißeck“ auf der Kirchenwiese ein Theaterstück auf.
Die Geschichte der Kirche Maria am Sandbichl reicht bis ins Jahr 1716 zurück. Der Bauer Ruep Stragainig erbaute damals eine hölzerne Kapelle, die dann abgerissen und aus Stein und Mörtel wieder aufgebaut wurde. 

Autor:

Verena Niedermüller aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.