Radentheiner Asylwerberheim von Vandalen beschmiert

Die Vandalen waren vormittags am Werk und bespritzten die Fassade einer Asylunterkunft in Radenthein
  • Die Vandalen waren vormittags am Werk und bespritzten die Fassade einer Asylunterkunft in Radenthein
  • Foto: KK/Innenministerium
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

RADENTHEIN. Unbekannte Täter beschmierten Donnerstagfrüh zwischen 7.20 Uhr und 9 Uhr die Fassade einer Asylunterkunft in Radenthein. Die Täter benutzten dazu eine ölhaltige schwarze Flüssigkeit. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. 

Probe eingeschickt

Laut Radentheiner Polizei sind derartige Vorfälle in der Vergangenheit "immer wieder einmal" vorgekommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Flüssigkeit aus einem vorbeifahrenden Fahrzeug gespritzt wurde. Eine Probe davon wurde eingeschickt. Ob es sich bei der Tat um einen rassistischen oder fremdenfeindlichen Hintergrund handelt, könne die Polizei nicht sagen. "Bisher fanden eigentlich keine fremdenfeindlichen Aktionen in der Gemeinde statt", heißt es zur WOCHE. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen