Sonnenstrom
Spittal setzt auf Ausbau der Alternativenergie

Die Eishalle liefert künftig Sonnenstrom.
2Bilder
  • Die Eishalle liefert künftig Sonnenstrom.
  • Foto: Foto: privat
  • hochgeladen von Larissa Bugelnig

SPITTAL. Die Stadtgemeinde Spittal ist bestrebt, einen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Nach einer Begutachtung sämtlicher Gebäude, die sich im Eigentum der Stadtgemeinde Spittal befinden, hat sich die Stadt entschlossen, als erstes Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern der drautal perle und der Eishalle zu installieren.

Saubere Solarenergie

„Wir möchten die Stadt Spittal in Zukunft energieautark machen, indem wir den Strom, den wir verbrauchen, selbst erzeugen“, so Bürgermeister Gerhard Pirih.
Für die zuständige Stadträtin Ina Rauter ist die direkte Nutzung von Sonnenstrom ein wichtiger Baustein für die zukünftige, nachhaltige und klimaschützende Stromversorgung. „Als Umwelt- und Energiereferentin freut es mich sehr, dass die PV-Initiative drautal perle und Eishalle nun endlich zur Umsetzung kommt, denn Solarenergie ist sauber, emissionsfrei und ist kostenlos verfügbar“, so Rauter.

50.000 Euro Kostenersparnis pro Jahr

Die Nennleistung der PV-Anlage auf der drautal perle beträgt ca. 270 kWp, jene der Eishalle ca. 330 kWp. Daraus ergibt sich eine jährliche Stromersparnis von ca.50.000 Euro.

Die Amortisationszeit ohne Betriebskosten beträgt knapp sechs Jahre. In Summe ergeben sich daher im Laufe von 25 Jahren Einsparungen von ca. einer Million Euro, gerechnet auf die Nutzungsdauer der Anlage.

Umsetzung durch regionale Betriebe

Der Gemeinderat hat die beiden Photovoltaikanlagen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von knapp 684.000 Euro in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen. Nach Abzug der Förderungen durch das Land Kärnten sowie der Kommunal-Kredit und der AWS Investitionsprämie belaufen sich Kosten für die Stadtgemeinde Spittal Betriebs GmbH auf ca. 310.000 Euro.Mit der Errichtung der Anlagen wird im Frühjahr/Sommer 2021 begonnen. Die Inbetriebnahme ist für Sommer/Herbst 2021 geplant. Für die Umsetzung der PV-Anlagen wurden ausschließlich regionale Unternehmen beauftragt.

Zur Sache

Die Firma Efficent hat, im Zuge eines vom Land Kärnten geförderten Pilotprojektes, im Auftrag der Stadtgemeinde Spittal an der Drau, Analysen bei Gemeindegebäuden im Zusammenhang mit Photovoltaik erstellt und nach interner Absprache mit Bürgermeister, zuständiger Referentin, Immobilienverwalter und Ausschuss für Bildung, Umwelt, Land- und Forstwirtschaft und Energie mit der Sitzung vom 23.09.2020 festgelegt, dass die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf der drautal perle und der Eishalle ein sinnvoller erster Umsetzungsschritt ist. Die Firma Efficent hat die technische Machbarkeit und technische Umsetzbarkeit im Zuge der Erstellung der Ausschreibung überprüft. Ebenso wurde die Statik beider Gebäude überprüft und festgestellt, dass ein Anbringen der Photovoltaikanlage möglich ist.

Die Eishalle liefert künftig Sonnenstrom.
Anzeige
Bei den Spittaler Autohändlern finden Sie Ihren Wagen – abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse.

Spittal
Bestens beraten bei den Mobilitäts-Experten in der Region

Regionale Autohändler informieren rund um das Thema Mobilität. SPITTAL. Sie sind auf der Suche nach einem neuen PKW, einem Nutzfahrzeug oder möchten sich über aktuelle Aktionsangebote, E-Mobilität und Service-News informieren? Die Mobilitäts-Experten der Spittaler Autohäuser stehen ihnen für all ihre Anliegen mit Rat und Tat zur Seite.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen