Teil von Hallenbad-Areal als Sportflächen revitalisiert

Der Beachvolleyballplatz ist Teil der Sport- und Begegnungsstätte: Bürgerbüro-Abteilungsleiter Ewald Lerch, Sportstadtrat Franz Eder und Immobillien-Abteilungsleiter Gerhard Klocker (von links)
  • Der Beachvolleyballplatz ist Teil der Sport- und Begegnungsstätte: Bürgerbüro-Abteilungsleiter Ewald Lerch, Sportstadtrat Franz Eder und Immobillien-Abteilungsleiter Gerhard Klocker (von links)
  • Foto: KK/eggspress
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

SPITTAL. Der südliche Teil des Areales des alten, leerstehenden Hallenbades in Spittal wurde nun auf Initiative von Sportstadtrat Franz Eder (VP) wieder revitalisiert und zur Sport- und Begegnungsstätte umgebaut.

Mehr Sport

Insgesamt rund 10.000 Euro wurden investiert, um einen Beachvolleyballplatz, einen Street-Basketball-Platz sowie einen Tischtennisbereich zu schaffen. Die Liegewiese um die Flächen wurde wieder instand gesetzt.

Sportflächen für Jugend

"Ziel ist es, der Jugend wieder eine entsprechende Sportfläche zur Verfügung zu stellen, um ihnen eine Alterantive zu Computerspielen und Fernsehen zu bieten", erklärt Eder. Jugendliche haben ihren Beitrag geleistet und bei der Wiederherstellung mitgeholfen. Es wird einen Betreiberverein, sowie eine Spielplatzordnung und geregelte Öffnungszeiten geben, um die Anlage attraktiv und sauber zu halten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen