Novelle Straßenverkehrsordnung
Viele Neuerungen für Radfahrer

Karin, Christian und Nina Jester sind so oft es geht mit dem Fahrrad in Spittal unterwegs
2Bilder
  • Karin, Christian und Nina Jester sind so oft es geht mit dem Fahrrad in Spittal unterwegs
  • Foto: Niedermüller
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

BEZIRK SPITTAL (ven). Die Straßenverkehrsordnung wurde kürzlich einer Novelle unterzogen. Dabei haben sich besonders für Radfahrer einige Dinge geändert, die es nun - auch von Autofahrern - zu beachten gilt.

Kein Rad am Zebrastreifen

Die WOCHE sprach dazu mit Werner Hofmann vom Verkehrsreferat des Bezirkspolizeikommandos Spittal. Nachdem 2018 in Spittal das neue Radwegenetz markiert wurde (die WOCHE berichtete), gibt es nun schon wieder Änderungen.
"Dazu gehört, dass das Befahren eines Schutzweges in Gehrichtung verboten ist. Ausnahme: Links und/oder rechts ist eine Bodenmarkierung für eine Radfahrüberfahrt angebracht", so Hofmann, der damit zum Beispiel auf die Radfahrüberfahrt beim Kreisverkehr in der Koschatstraße verweist.
Auch muss das Reißverschlusssystem beim Wechsel vom Radfahrstreifen in den danebenführenden Fahrstreifen von den Autofahrern ermöglicht werden.

Vorrang bei Parallelverkehr

"Radfahrer haben beim Geradeausfahren auf einem Radfahrstreifen als Teil der Fahrbahn Vorrang gegenüber dem rechtsabbiegendem Parallelverkehr", erklärt Hofmann weiter. Kein Vorrang bestehe jedoch, wenn der Radfahrer Radwege oder kombinierte Geh- und Radwege verlässt. "Ausnahme: Das Verlassen passiert über eine Radfahrüberfahrt", ergänzt er.
Die Benützungspflicht für Radfahranlagen entfällt nun für Radfahrer mit einem Narbenabstand von mehr als 1,7 Metern. "Jedoch dürfen Fahrräder mit Anhänger und mehrspurige Fahrräder, wie zum Beispiel ein Lastenfahrrad, solche Anlagen benützen, wenn sie nicht breiter als einen Meter sind."

Ausweis schon mit 9

Freuen werden sich auch die Kinder der vierten Klasse Volksschule, die ihre Radfahrprüfung bestanden haben. "Nun bekommen sie ihren Radfahrausweis bereits nach bestandener Prüfung, und nicht erst nach dem 10. Geburtstag, so wie es bisher der Fall war." 

In Schritttempo

Fahrzeugähnliches Kinderspielzeug, wie zum Beispiel Microscooter, Tretroller, Skateboards und Kinderfahrräder, dürfen nun in Schrittgeschwindigkeit auf Gehsteigen und Gehwegen gefahren werden. "Die Beaufsichtigungspflicht für Kinder über acht Jahre entfällt, wenn diese Geräte mit Muskelkraft betrieben werden", erklärt Hofmann. 

Testbetrieb in Oberösterreich

Eine weitere Neuerung betrifft auch das Abbiegen bei Rot von Autofahrern. "Die rechtlichen Rahmenbedingungen wurden geschaffen, in Oberösterreich läuft derzeit ein einjähriger Probebetrieb", so Hofmann. Vor dem Abbiegen bei Rot muss angehalten werden – das heißt, eine Behinderung oder Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer muss ausgeschlossen sein. Eine Zusatztafel „Grüner Pfeil auf weißem Grund" ist neben dem Rotlicht anzubringen. "Erst wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, darf, muss aber nicht abgebogen werden. Für LKW und Busse mit mehr als 7,5 Tonnen ist das Abbiegen bei Rot unzulässig", schließt Hofmann.

Karin, Christian und Nina Jester sind so oft es geht mit dem Fahrrad in Spittal unterwegs
Werner Hofmann vom Bezirkspolizeikommando Spittal erklärt Neuerungen der Straßenverkehrsordnung
Autor:

Verena Niedermüller aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.