Eines der architektonischen Juwele Millstatts
Villa Waldheim in neuen Händen

32Bilder
  • Foto: Die 120 Jahre alte "Villa Waldheim" hat neue Eigner
  • hochgeladen von Michael Thun

MILLSTATT. Die "Villa Waldheim", eines der zu Beginn der Bäderära am Millstätter See Ende des 19. Jahrhunderts errichteten architektonischen Juwele, ist in neue Hände übergegangen: Die neuen Eigner sind Rudolf und Ljiljana Ertl aus dem oberbayerischen Zangenberg/Kreis Mühldorf. War das 600 Quadratmeter messende Anwesen zuletzt von Fredi und Karina Mansbart von Frühjahr bis Herbst als Pension geführt worden, wollen der Bayer und seine serbische Gattin die 20 Zimmer fassende Villa ihrem ursprünglichen Behufe zurückführen und als Begegnungsstätte für Verwandte und Freunde nutzen. "Nicht wir haben die Villa gefunden, sie hat uns gefunden", so das Ehepaar zur WOCHE.

"Das ist es!"

Eigentlich hatten der 54-Jährige, der mit einem italienischen Kompagnon in München einen Vertrieb von Fliesenschneidemaschinen führt, und seine drei Jahre jüngere Frau, Betriebswirtin und Heilpraktikerin, als Alterssitz einen Weinberg ins Auge gefasst. Doch bald wurde ihnen klar: "Das schaffen wir nie, das macht zu viel Arbeit!" Also musste ein "Obstberg" mit dem passenden Haus gefunden werden. Es sollte über einen Seeblick verfügen, wegen "des Trubels und der möglichen Feuchtigkeit" nicht direkt am Wasser liegen. Im Internet entdeckte die in Vojvodina nahe Belgrad geborene Hausherrin in spe das Waldheim-Inserat. Und als die beiden erstmals im Juli den Kiesweg zur Villa links mit dem Seeblick rechts durchschritten, war ihnen sofort klar: "Das ist es!"

Töchter leben schon in Kärnten

Für Umbau und Einrichtung werden zehn Jahre veranschlagt. So ist beispielsweise eine Garage geplant, versteckt im Fels. Der künftige Hausherr: "Ich habe nämlich noch ein Laster: Autos." Gemeint sind Oldtimer, mit denen der Diplomingenieur auch an Veteranenrallyes teilnimmt. Mit dem Umzug nach Kärnten folgt das Ehepaar seinen Töchern: Bojana (27) lebt in Radenthein, Natascha (25) in Klagenfurt. Beide führen den Beruf der Goldschmiedin aus.

27 Jahre alt ist auch Sohn Max Mansbart. Der Politwissenschaftler, der gerade in Wien seinen Master gemacht hat und jetzt in Florenz promoviert, hat kein Interesse an der Villa Waldheim. Deshalb haben sich die pensionierten Eltern nach über 25-jährigem Besitz für den Verkauf entschieden. Mit Ausnahme des von 1875 stammenden Bösendorfer Flügels, quasi das Herzstück des Hauses, den Max behält, wird das Interieur allergrößten Teils verkauft. Karina und Fredi Mansbart, die erst einmal die freie Zeit für Reisen in Anspruch nehmen wollen, sind froh, dass sich ein Privatkäufer und nicht ein Bauträger für einen weiteren Wohnblock gefunden hat. Fredi Mansbart: " Das ist ein Gewinn, nicht nur für uns, sondern auch für Millstatt."

Und auch der Name "Villa Waldheim", in der vor wenigen Tagen das letzte von vielen Hauskonzerten erklungen war, bleibt unverändert. Mitwirkende waren Tina Schwarzenbach (Mezzosopran), Fredi Mansbart (Bariton), Klaus Hertnagel (Klavier) und Hans Paul Brigola, der mit Gedichten des anwesenden Christoph Glatter-Götz durchs Programm führte.

Wechselvolle Historie

Im stolzen Alter von 68 Jahren ließ 1898/99 die Wienerin Pauline von Wissiak (1832-1921) den Lizzlhof für sich und ihre Freunde wie den Schriftsteller Max Schürer von Waldheim und dessen Frau Felicie/Lizzy bauen, denen das Haus testamentarisch vererbt wurde. Die Inflation nötigte die beiden, aus der Villa ein Gästehaus "mit elektrischem Licht und Wasserclosets" zu machen.
Nach dem Ableben der Waldheims wurde Max' Nichte Louise von Stawa neue Eignerin, danach ihre Tochter Magda mit Ehemann Fred Mansbart, die über 40 Jahre lang die "Pension Waldheim" betrieben. Im Sommer 1992 übernahm der älteste Sohn Alfred mit Gattin Karina das Gästehaus und gab ihm den Namen "Villa Waldheim".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen