Wenn der Platzhirsch im Mölltal röhrt

Alexandra Bleyer mit ihrem neuesten Werk, der Fortsetzung vom Erfolgsroman "Waidmannsdank"
3Bilder
  • Alexandra Bleyer mit ihrem neuesten Werk, der Fortsetzung vom Erfolgsroman "Waidmannsdank"
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

SEEBODEN (ven). Alexander Bleyer kann es nicht lassen: Gerade erst hat sie ihr Sachbuch zum Thema Propaganda, bringt sie am 27. Juli gleich ihren nächsten Wurf auf den Markt: Die skurrile Krimikomödie "Wenn der Platzhirsch röhrt".

Achtes Buch

In der Fortsetzung zu ihrem erfolgreichen Roman "Waidmannsdank" geht der passionierte Jäger Sepp Flattacher aus dem Mölltaler Obervellach wieder auf Verbrecherjagd, aber nicht, ohne sich mit dem neuen Nachbarn anzulegen.
"Die Fortsetzung von 'Waidmannsdank' war von Anfang an klar, das kam bereits am Ende des Romans zum Ausdruck", so Bleyer, die bereits gedanklich am dritten Teil der Krimi-Serie arbeitet. Eine wahre "Schreib-Maschine", so ist der Kriminalroman ihr bereits achtes Buch, das seit 2013 erschienen ist. Neben dem Haushalt mit Ehemann Armin (ein leidenschaftlicher Jäger natürlich), den zwei Töchtern (acht und zehn Jahre alt) und einem Hund. Die beste Zeit zum Schreiben? "Vormittags, wenn Mann und Kinder außer Haus sind. Aber ich recherchiere ja auch in Fachbüchern, wenn ich mit der Familie auf der Alm bin", gibt sie zu.

Figur mit Wiedererkennungswert

Ihre Lieblingsfigur im Buch? "Immer noch der Flattacher. Er ist eine Mischung aus Menschen, die mir im Laufe meines Lebens begegnet sind. Aber solche Typen gibt es überall." In Obervellach seien Menschen auf sie zugekommen und glaubten zu wissen, wer denn Vorbild für ihre Charaktere wäre. "Und dabei kannte ich in Obervellach ja fast niemanden", schmunzelt sie.
Mit wem aus ihrem Buch sie gerne zu Abend essen würde? "Mit dem Flattacher wäre es sicher lustig. Ich würde mich mit ihm über Vorurteile und Anpassung unterhalten. Aber als Nachbarn würde ich ihn nicht haben wollen", lacht sie. Wichtig in der Geschichte seien ihr auch Jagd-Elemente. Für sie selbst könnte sie sich dieses Hobby allerdings nicht vorstellen.

Nächstes Buch in Arbeit

Was sie lieber schreibt, kann Bleyer nicht sagen: "Ich arbeite an Sachbüchern gleich gerne wie an Krimis. Beim einen stehen die Fakten im Vordergrund, beim anderen kann ich meiner Phantasie freien Lauf lassen. Das ist die richtige Mischung für mich." Wer glaubt, dass derzeit einmal eine Schreibpause eingelegt wird, irrt: Das aktuelle Buch, an dem sie arbeitet, ist eine Romanbiografie, das Thema wird noch nicht verraten.
Nicht nur das Schreiben von Büchern ist eine Leidenschaft von Bleyer, sondern auch das Lesen selbst. "Krimis und Kochbücher - am liebsten asiatisch und indisch", ergänzt sie.

Die Termine:

27. Juli: Erscheinung "Wenn der Platzhirsch röhrt" (Emons Verlag)
10. August, 19 Uhr: Premierenlesung in der Spittaler Stadtbuchhandlung
7. Oktober, ab 18 Uhr: ORF Lange Nacht der Museen im Kunstraum Obervellach mit Karikaturenausstellung von Hans Atzl-Wiednig und Bruno Haberzettl

Nächster Workshop mit Alexandra Bleyer:
"Einstieg in das kreative Schreiben": 5. August, Hotel Pacher, Obervellach, von 9 bis 16 Uhr. Infos und Anmeldungen bis 31. Juli unter alexandra.bleyer@gmx.at

Anzeige
In der Adi-Dassler-Gasse in Klagenfurt-Viktring entsteht der neue Ranacher Werkstatt-Shop. Hierfür und für die Filialen in den Bezirken wird noch nach Verstärkung gesucht.

Stellensuche
Ranacher sucht Verstärkung für sein Team

Lust auf einen Job in einem zukunftssicheren Betrieb? Ranacher vergrößert sein Filialnetz und sucht Mitarbeiter. KÄRNTEN. In der Ranacher Zentrale in Viktring entsteht ab Herbst ein Werkstatt-Shop, wo Kunden all das bekommen, was es draußen in den Filialen gibt. Hierfür werden neue Räumlichkeiten geschaffen und zusätzliche Mitarbeiter benötigt. Aber auch in den Bezirken wird nach Unterstützung gesucht. Geboten werden flexible Arbeitszeiten in einem zukunftssicheren Unternehmen. Folgende...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen