Wirbel bei Umzug in Rennweg

In Rennweg ging es zur Sache

RENNWEG. Die Rennweger Polizei hatte - obwohl teilweise erst einige Tage später angezeigt - im Rahmen des Perchtenumzuges alle Hände voll zu tun.

Verletzungen

Während des Umzuges wurde ein 31-jähriger Spittaler durch einen Feuerwerkskörper am Augenlid verletzt, ein 22-jähriger Rennweger gilt als Tatverdächtiger, er wird wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt. Eine Brandwunde erlitt ein elfjähriger Schüler aus Lendorf durch einen wegspritzenden Teil eines Feuerwerkskörpers, die Verletzung wurde erst Tage später im Krankenhaus behandelt.

Sachbeschädigung

Ein alkoholisierter 18-Jähriger verletzte sich an der Hand, als er gegen eine Feuertonne schlug, danach beschädigte er einen Wegweiser durch Umbiegen. Es folgte eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. 

Jacke und Kennzeichen geklaut

Einer 17-jährigen Rennwegerin wurde eine Jacke mit Handy darin gestohlen, von drei parkenden Autos wurde jeweils die Kennzeichentafel abmontiert. Bei zwei Fällen konnten zwei 16-jährige Schüler aus Gmünd und Lendorf ausgeforscht werden. Die Tafeln wurden sichergestellt, die Jugendlichen wurden angezeigt.

Vandalismus

Während des Umzuges wurden auch mehrere Straßenleitpflöcke ausgerissen, Kanaldeckel geöffnet und Betonpoller verschoben sowie in die zuvor geöffneten Kanalschächte geworfen. Der Veranstalter des Umzuges beseitigte die Gefahrensituationen sofort. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen