Krems in Kärnten
Wirtschaftsgebäude bis auf Grundmauern abgebrannt

Hühner und ein Kalb wurden Opfer des Großbrandes in der Gemeinde Krems
  • Hühner und ein Kalb wurden Opfer des Großbrandes in der Gemeinde Krems
  • Foto: FF Eisentratten
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

KREMS. Die Liesertaler Feuerwehren hatten in der Nacht alle Hände voll zu tun: In Krems brach ein Brand eines Wohn- und Wirtschaftsgebäudes aus, es entstand großer Schaden.

Von Tenne ausgehend

Der Brand breitete sich von der Tenne ausgehend auf den Stall und weiter auf dem Dachstuhl des Wohngebäudes aus. Das Wirtschaftsgebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder. Der Dachstuhl bzw. das Dachgeschoß des Wohnhauses brannte ebenfalls ab bzw. aus.
Die Schäden am Brandobjekt sind erheblich und können derzeit nicht beziffert werden. Der 51-jährige Besitzer wurde erst durch den Sirenenalarm auf den Brand aufmerksam, alarmiert wurden die Einsatzkräfte von Autofahrern, die den Brand von der A10 Tauernautobahn aus sahen.

Tiere fielen Flammen zum Opfer

Die Rinder konnten von der Familie vom Stall noch ins Freie getrieben und gerettet werden. Einige Hühner dürften verbrannt sein, ein Kalb konnte nicht mehr gerettet werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehren Gmünd, Eisentratten, Leoben, Kremsbrücke, Innerkrems, Rennweg u. St.Peter/Oberdorf, standen am Vormittag mit zehn Fahrzeugen und 100 Mann noch im Einsatz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen