Gemeinderatswahlen
Ein-Mann-Show in Dellach

Johannes Pirker stellt sich in Dellach als Einziger der Bürgermeister-Wahl.
2Bilder
  • Johannes Pirker stellt sich in Dellach als Einziger der Bürgermeister-Wahl.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Thomas Dorfer

Johannes Pirker (ÖVP) ist seit 2009 Bürgermeister in Dellach im Drautal. Er ist auch dieses Mal der einzige Kandidat.  

DELLACH/DRAUTAL. In Dellach im Drautal gibt es bei den Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen am Sonntag, dem 28. Februar 2021, mit Johannes Pirker nur einen einzigen Bürgermeisterkandidat. Der 61-Jährige übt dieses Amt bereits seit 2009 beziehungsweise zwölf Jahren aus. Im örtlichen Gemeinderat ist der ÖVP-Politiker überhaupt schon seit 24 Jahren aktiv. Die "Türkisen" haben mit zehn Mandaten auch die absolute Mehrheit im Gemeinderat in Dellach/Drau inne. Ebenfalls im Gemeinderat vertreten ist noch die SPÖ. Die Sozialdemokraten nehmen derzeit fünf Sitze im Gemeinderat ein und stellen mit Harald Brandstätter (SPÖ) den zweiten Vizebürgermeister in Dellach im Drautal.

Zwei Parteien, ein Kandidat

Bei der Gemeinderatswahl in Dellach im Drautal werden mit der ÖVP und SPÖ nur zwei Parteien auf dem Stimmzettel stehen. Die Bürgermeister-Wahl wird sogar zu einer "Ein-Mann-Show". Ortschef Johannes Pirker (ÖVP) ist der einzige Kandidat. Vizebürgermeister Harald Brandstätter und seine SPÖ-Kollegen überlassen den Türkisen sozusagen "kampflos" den Gemeindevorsitz: "Wir treten heuer nur als Partei an und wollen uns festigen. Die Gemeindearbeit steht bei uns im Vordergrund: Wir wollen weiter in der Gemeinde aktiv und gestaltend mitarbeiten und mitwirken. Unser Ziel ist es am 28. Feber unsere fünf Mandate zu halten und wenn möglich einen sechsten Sitz dazu zu gewinnen.", berichtet Brandstätter, der die SPÖ-Liste in Dellach im Drautal heuer anführt. Bei der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl 2027 möchte die SPÖ dann auch einen eigenen Bürgermeisterkandidaten stellen.

Einzige, richtige Kandidat

Johannes Pirker (ÖVP) ist damit der einzige Bürgermeisterkandidat in Dellach. Der 61-Jährige sieht sich auch als geeigneter Kandidat für diesen Posten: "Ich habe schon sehr viel Erfahrung: Ich übe diese Tätigkeit bereits zwölf Jahre aus und arbeite schon 24 Jahre in der Gemeindepolitik. Außerdem nehme ich mir viel Zeit für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger in unserer Gemeinde."

Die Top-Vorhaben

Nach Projekten wie der Dorfplatzneugestaltung, Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED, Umwidmung von Grundstücken für leistbare Baugründe oder der Erweiterung des Kindergartens für eine zweite Gruppe sowie dem Ankauf einer großen Schneefräse in den vergangenen Jahren, hat Ortschef Johann Pirker  für seine nächste, dritte Amtszeit folgende Projekte ins Auge gefasst: "Es gilt die Parkplatzsituation beim Bildungszentrum in Dellach zu lösen. Circa 25 neue Parkplätze werden hier geschaffen. Dafür wird eigens ein ungenützter Turnplatz umgestaltet."


24 neue Wohnungen

Außerdem gilt es das Verkehrsnetz in der Gemeinde weiter auszubauen und Straßen neu zu asphaltieren. Als wichtiges Vorhaben nennt Johann Pirker weiters: "Die Wohnraumschaffung durch Bau zweier Wohnblöcke in der Nähe des Feuerwehrhauses Dellach." Das Projekt schafft künftig 24 neue Wohnungen für (Jung-)Familien und es wird gemeinsam mit einem Bauträger umgesetzt. Der 61-jährige Ortschef weist aber auch auf die angespannten finanziellen Situation hin, die Großprojekte in Zeiten der aktuellen Corona-Krise "schwierig machen."

fleißig....

Mit Johannes Pirker von der ÖVP hat und bekommt die Gemeinde Dellach im Drautal und deren Bürgerinnen und Bürger laut seinen eigenen Aussagen einen "fleißigen, bürgernahen und stets bereiten Bürgermeister."

Johannes Pirker stellt sich in Dellach als Einziger der Bürgermeister-Wahl.
Harald Brandstätter führt die SPÖ-Liste an.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen