Günther Novak besucht den Bundespräsidenten

Bundesrats-Präsident Dr. Peter Raggl, Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen, 1. Vizepräsident Günther Novak
  • Bundesrats-Präsident Dr. Peter Raggl, Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen, 1. Vizepräsident Günther Novak
  • Foto: Carina Karlovits/HBF
  • hochgeladen von Larissa Bugelnig

Günther Novak, Mallnitzer Bürgermeister und SPÖ-Bundesrat ist derzeit Vizepräsident der Länderkammer.

MALLNITZ/WIEN. Als frisch gewählter Vizepräsident der Länderkammer absolvierte Günther Novak seinen Antrittsbesuch bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen in der Hofburg in Wien.

Länderkammer

Bundespräsident Van der Bellen und Bundesrats-Vize Novak sind sich über den wichtigen Stellenwert der Länderkammer einig. „Die Welt wird immer unübersichtlicher und komplexer. Und die Herausforderungen der Corona-Krise belastet viele Menschen extrem. Gerade deshalb ist ein starker Draht der Bundespolitik in die Länder, Regionen und Gemeinden wichtig. Denn als Bürgermeister und Bundesrat weiß ich, wo der Schuh drückt und welche Sorgen die Menschen plagen. Diese Erfahrungen vor Ort und dieses Wissen werde ich auch künftig auf bundespolitischer Ebene einbringen“, betont Novak.

Umweltschutz 

Umweltschutz ist ein so wichtiges Thema, welches dem Mallnitzer Bürgermeister am Herzen liegt. Novak, der auch Umweltsprecher der sozialdemokratischen Fraktion im Bundesrat ist, sprach in seinem Austausch mit dem Bundespräsidenten auch die Bedeutung der regionalen Politik in Sachen Umweltschutz an. Denn Themen wie Bodenversieglung, Flächenwidmung und Zersiedelung bekommen angesichts der teilweise dramatischen klimatischen Veränderungen einen neuen Stellenwert. „Wir können und müssen auch in den Regionen an wichtigen Schrauben für eine nachhaltige Politik und einen besseren Klima- und Umweltschutz drehen. Vieles funktioniert gar nicht ohne die Gemeinden. Aber wir sind durch die wirtschaftliche Krise ausgehungert, deshalb braucht es mehr Geld für die Gemeinden. Denn nur mit Investitionen in soziale Einrichtungen, Infrastruktur und Klimaschutz können wir für ein gutes Leben der Bürgerinnen und Bürger sorgen“, appelliert Novak.

Anzeige
Herbstzauber in Bad Kleinkirchheim: Im Hotel Almrausch genießen Sie zauberhafte Momente im goldenen Paradies der Nockberge.
1 1 7

Vom Berg zum See
Zauberhafte Momente im Hotel Almrausch genießen

Genießen Sie goldene Herbstmomente und einen erlebnisreichen Aufenthalt in der Region Nockberge im Hotel Almrausch. BAD KLEINKIRCHHEIM. Im persönlich geführten 4-Sterne-Hotel in Bad Kleinkirchheim checken Sie nicht ein, sondern kommen an. Hier werden Entspannung, Genuss und Wohlbefinden erlebbar. In einem der 31 Zimmer bekommen Sie sofort die Gelegenheit, nach der Anreise zu relaxen und die Aussicht auf die Nockberge zu genießen., Alle, die ein kleines, persönliches Wellnesshotel suchen, sind...

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen