Wahl in Berg: Hassler will Tourismus fördern

Peter Hassler mit seiner Frau Tanja und seinen Söhnen Elias und Tobias
  • Peter Hassler mit seiner Frau Tanja und seinen Söhnen Elias und Tobias
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

BERG/DRAU (ven). Peter Hassler (SPÖ) stellt sich in Berg der Wahl zum Bürgermeister. Bis dato hat er zwei Gegenkandidaten, nachdem Ferdinand Hueter sein Amt kürzlich zurückgelegt hat.

Fest entschlossen

"Keine leichte Entscheidung, aber ich bin fest entschlossen", so Hassler, Jahrgang 1967, der nach einem BWL-Studium über 15 Jahre in Wien und Umgebung gearbeitet hat. Das "Warum" begründet er darin, dass er sein näheres Umfeld, seine Heimat mitgestalten möchte. Als Gemeinderat und im Sportverein war er bisher bereits gestaltend tätig. "Die Gemeinde ist derzeit finanziell ziemlich gebunden, aber gerade da sehe ich Chancen, durch wirkliche Zusammenarbeit und Zusammenhalt über die Fraktionsgrenzen hinaus zu arbeiten."

Negativspirale

Er sieht sich mit ganz klassischen Themen wie Überalterung, Abwanderung der Jugend, viel alte Bausubstanz, schwieriger Beschäftigungssituation, kaum neue Arbeitsplätze, Rückgang bei den Einnahmen der Gemeinde und letztlich damit verbunden Erhaltung der Infrastruktur konfrontiert. "Ich denke wir haben es mit einem Prozess und einer Negativspirale zu tun, die ja auch nicht von heute auf morgen plötzlich passiert sind. Dementsprechend müssen wir alles tun, um einen Prozess in die andere Richtung zu starten und konsequent und kontinuierlich daran arbeiten. Und das beginnt mit einer positiven Einstellung." 

Tourismus als Zugpferd

Hassler will sich auf die Stärken der Gemeinde besinnen, wie zum Beispiel der Tourismus als wirtschaftliches Zugpferd und enge Zusammenarbeit damit mit den Gewerbebetrieben. "Im Tourismus sollten wir eine Führungsrolle einnehmen – zum Beispiel mit Oberdrautaler Tourismusgesprächen im Treff.Berg. eventuell mit einer kleinen Freizeitmesse. Daneben sind vor allem die gut funktionierende Dorfgemeinschaft und das vielfältige Vereinsleben absolute Stärken der Gemeinde, die es zu fördern gilt. Ausfallhaftungen bei Veranstaltungen oder Forcierung von MikroÖV-Lösungen zur Stärkung der individuellen Mobilität könnten hier Ansätze sein."
Hassler hat Erfahrung als Selbstständiger und in leitenden Positionen. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne. 

Autor:

Verena Niedermüller aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.