..........ein Danke schön an alle,.......
........es wird Zeit,Allen ein großes Danke zu sagen und dass ihr so an mich gedacht hab's........

..........langsam kommt auch bei mir wieder Leben......
3Bilder
  • ..........langsam kommt auch bei mir wieder Leben......
  • hochgeladen von Günter Klaus

.......hallöchen meine lieben Freunde,es geht bei mir wieder langsam aufwärts,ich wurde ja am 25.11 operiert und bin dann nach 4 Tagen am 29.11 vorige Woche Montags heim gekommen!Von den Schmerzen ging es mir immer sehr gut,was mich am meisten vorige Woche beansprucht hat,durch die OP hatte meine Lunge auch einiges abbekommen,weil meine OP schon sehr groß war und länger gedauert hat!Ich war immer gleich erschöpft,weil es mit der Luft sehr schwer war,musste mich beim Waschen oder Zähne putzen hinsetzen,beim Früchstück richten ,bis ich fertig war und alles hergerichtet hatte,3-4 mal nieder sitzen oder anfangs niederliegen,war echt total anstrengend alles,beim waschen zuerst Oberkörper,dann mal hinlegen und dann duschen!Ich war den mehreren Tag immer sehr geschafft,aber vor lauter müde konnte ich schon wieder nicht mehr schlafen und auch nachts ging es nicht so leicht!Jetzt zum Wochenende ging es aber aufwärts,ich konnte wieder meinen Rythmus umstellen,nachts ging es besser zu schlafen und das gab mir unterm Tag auch mehr Kraft und auch mit dem Essen ging es besser,zur Zeit kann ich halt leider noch keinen Marathon bestreiten,lachhhhhhhhhhh,aber bis zur Mühlinsel schaff ich es schon,grinsssss,Luft und Lunge sind noch angeschlagen,aber es wird besser!!
Mit der Fotografie in der Natur wird es noch etwas dauern,ich habe noch einige Aufnahme vor meiner OP,die ich langsam posten werde,ich brauch auch eine Abwechslung und Ablenkung meine Freunde,aber in der Ruhe liegt die Kraft und Step by Step:))

Ich möchte mich mal hier bei meinen tollen Geschwistern bedanken,die mich immer bei meinen Fahrten ins KH Klagenfurt unterstützen,waren einige Fahrten,oder beim Einkaufen vor allem jetzt für  mich da sind und immer dasind,wenn ich was brauche,es ist schön,wenn einen da schon was von den Schultern genommen wird und man sich auf das Regenieren und Heilen konzentrieren kann,da kann ich sagen,das ich sie richtig ins Herz geschlossen habe:))

Mein 2.Dank gilt Hern Prim.Univ.Prof.Dr.Reinhard Mittermair,der mich selbst operiert hat,seinen Ärzteteam,den Schwestern und den 1000 Helferlein im KH,sie leisten grade jetzt in der schweren Zeit ganz tolle Arbeit und ich ziehe da echt meinen Hut davor!

Und dann eure netten Zeilen zu meiner Geschichte meine lieben Freunde,die mir sehr viel Kraft gegeben haben!

Als ich Mittwochs ins KH Klagenfurt kam,wurde ich gleich mit so viel Freude von den Schwestern aufgenommen,eine Schwester führte mich in mein Zimmer und sie fragte mich,was mir fehlt,ich erzählte ihr meine Geschichte und sie sagte,upssssss,sie schaffen das,sie haben so eine positive Ausstrahlung und lächelte mich an!

Abends kam noch der Pflger der Nachtschicht und dagte,dass ich um 5 Uhr früh geweckt werde und ich um 6 Uhr abgeholt werde!Um 6 Uhr ging es los,ich kam in den Aufwachraum,wo mir in Bewusstsein ein Schmerzkatheder hinten ins Rückenmark der Wirbelsäule eingesetzt wurde,man muss da so eine eigene Haltung haben,deswegen wird das bei Bewusstsein gemacht,dannn wurde ich wieder in mein Bettl gelegt und ich wurde glei mal abgeholt,jetzt ging es zur Vorbereitung,ich wurde auf das OP Tablett,grinssssgelegt und schon ging es ins Planetarium des OP Saales,ich konnte noch beobschten,dass überall so Teams arbeiteten und alles vorbereiten,um mich kümmerten sich 2 Narkoseärztinnen,die mir alles erklärten und auch etwas der Schmäh lief,meinen Senf musste ich natürlich auch dazu tun,bis sie sagte,ich solle mir einen Traum ausdenken und dann merkte ich,wie mir meine Lichter ausgingen!!

So und nun kam das erste Licht in mein Auge,zuerst weiß man nicht,wo bin ich und man kämpft dagegen an,aber die Narkose wirkt und man kämpft mit beiden Augen kann,bis man es geschafft hat und die Augen öffnet und vor einen steht eine nette Schwester,lächelt einen an und sagt,hallo,wie geht's ihnen,oh Freude kommt auf,und man versucht zurück zu lächeln und danke zu sagen,als ich wieder alleine bin,bedanke ich mich still bei den Ärzten und dem lieben Herr Gott,dass er auf mich so aufgepasst hat,immer kommen die Schwestern vorbei und notieren die Daten,sie sagt,wenn das weiter so gut bleibt,komme ich heute abends noch auf mein Zimmer,da wäre ich sehr froh,sagte ich,auch der Herr Professor,der mich operierte schaute selber noch vorbei,hilelt meine Hand uns sagte,dass alles sehr gut verlaufen ist und um 18 Uhr abends wurde ich abgeholt und auf mein Zimmer gebracht,Aus meinen Oberkörper kamen aus allen Ecken und Enden Schläuche,die sie mir auch während der OP angeschlossen hatten!Schmerzkatheder,Venenkatheder,Harnkatheder,Venenweg in der Armbeuge und die Drainage aus der Wunde!Aber wichtig,ich hatte es hinter mir gebracht!

Es ging mir von der Schmerzen sehr gut und war auch bestens umsorgt von den netten Schwestern,es kommen dann so beim Liegen so viele Momente hoch,natürlich umgibt man sich zum Großteil nur mit den schönen Momenten und weiß nun noch mehr,wie schön man es normal hat,wenn man gesund ist!Am ersten Adventsonntag hab ich mit meiner besten Freundin am Nachmittag telefoniert,es tut einfach gut,wenn man weiß,wie Viele an einen denken und durch die Gedanken auch soviel Kraft schicken!Nach unseren Gespräch kam bei mir auf einmal auf WhatsApp eine Nachricht,meine beste Freundin schickt mir eine Aufnahme ihres angezündeten Adventkranzes mit den Zeilen,"wir Beide sind bei dir lieber Güni",damit meinte sie ihr Mann und sie,mir kamen da Tränen runter,aber es waren Freudestränen,das mir immer wieder zeigt,das man Jemanden mit wenig solche Freude machen kann!
Und Montags ging es dann heim;))

Mich ärgert jetzt noch mehr,dass es Menschen gibt,die grade jetzt bei Demostrationen teilnehmen und das harte Leben der Angestellten in den KH noch weiter erhöhen,oder das es Leute gibt,die sagen,die Zahlen in den KH sind alles nur Fakes,da kann man echt nur den Kopf schütteln,ich habe ja jetzt selber etwas gesehen,was sich in den KH tut und auch meine OP musste um 1 Tag verschoben werden,nicht wegen der OP,aber weil ich danach kein Intensivbett bekommen hätte,Gott sei Dank hat es dann am nächsten Tag geklappt,ich hörte auch nach meiner OP am Gang,wie ein Patient fragte,wann er am nächsten Tag zur OP abgeholt werde,die Schwester sagte,er wird in der Früh vorbereitet auf die OP,aber ob sie statt findet,das kann sie ihn noch nicht versprechen,weil sie nachts Intensivbetten leeren müssten!

Am meisten berührt und ärgerlich war ich,als ich las,dass bei einen 4 jährigen Kleinkind,dass einen Herzfehler hatte,die geplante 3.OP im KH Linz abgesagt werden musste und auf Feber verschoben wurde,was kann ein so kleine Kind dafür,das es Menschen gibt,die mit ihrer Gesundheit spielen und dann die Intensivbetten belegen,Fakt ist,dass ca 90% Ungeimpfte diese Intensivbetten belegen in den KH und solche Patienten so ein Intensivbett viel länger brauchen,solche Meschen müssten mal vor diese Eltern und den vierjährigen Kind stehen und ihnen das erklären,warum die OP nicht statt finden kann!

Meine Bitte an die Impfskeptiker,mal in sich gehen und nachdenken,was wäre,wenn ich solch eine OP brauchen täte und sie nicht statt finden täte oder was wäre,wenn mein eigenes Kind solch eine OP brauchen würde,hat so ein kleines Kind kein Recht auf ein normales Leben!

Mein Tip: Heute eine gute Tat und morgen kann ich damit schon viele Leben retten,denkt mal drüber nach....

Mitmachen und mit etwas Glück Skipässe für den Katschi gewinnen.
6 11

WOCHE-Quiz
Mitspielen und 3 x 2 Tages-Skipässe für den Katschberg gewinnen

Mitmachen und gewinnen. Einfach Fragen zur aktuellen Ausgabe beantworten und schon hast du die Chance, Tages-Skipässe für den Katschberg zu gewinnen. KÄRNTEN. Freue dich auf schneebedeckte Hänge und jede Menge Aktivitäten abseits des Skibetriebs. Der Katschberg überzeugt dank seiner Höhenlage von 1.170 bis 2.220 Metern außerdem mit einer garantierten Schneesicherheit sowie 100 Prozent beschneibaren und bestens präparierten Pisten. Die 16 top-modernen Liftanlagen und insgesamt über 70 Kilometer...

54 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen