Rotes Kreuz Spittal a.d. Drau
First Responder Rucksack in Treffling übergeben

v.l. Markus Egger (FF Treffling), Thomas Schäfauer (Bürgermeister Seeboden), Bettina Thomaschütz und Martin Klar (RK Spittal)
  • v.l. Markus Egger (FF Treffling), Thomas Schäfauer (Bürgermeister Seeboden), Bettina Thomaschütz und Martin Klar (RK Spittal)
  • hochgeladen von Rotes Kreuz Spittal a.d. Drau

Die Initiative für die Ausstattung eines First Responders und eines Defibrillators für Treffling wurde in vielen Gesprächen von der Idee zur Tat. Der Kommandant der FF Treffling OBI Markus Egger und seine Kollegen der FF Treffling erreichten durch unermüdlichen Einsatz, dass der ehem. Bürgermeister Wolfgang Klinar und der amtierende Bürgermeister der Gemeinde Seeboden Thomas Schäfauer die Initiative finanziell unterstützten. Auch der Erlös des Kirchtages in Treffling wurde für den Ankauf zweckgewidmet. Ein großes Dankeschön an alle Besucher des Kirchtages!
Die weitere Wartung des Defis übernimmt dankenswerterweise die Gemeinde Seeboden unter Bürgermeister Thomas Schäfauer. Der Defi ist bei der FF Treffling angebracht und für die Bevölkerung zugänglich.

Engagierte Sanitäterin wird First Responder

Als First Responder wird die Trefflingerin Bettina Thomaschütz für ihre Mitmenschen im Einsatz sein. Die engagierte Mutter zweier Mädchen ist freiwillige Sanitäterin beim Roten Kreuz Spittal und zeichnet durch Kompetenz und Engagement aus. Am Trefflinger Kirchtag wurde der First Responder Rucksack von Markus Egger und Thomas Schäfauer übergeben. Bezirksstellenleiter-Stellvertreter Martin Klar: „Wir freuen uns über die Unterstützung von Feuerwehr und Gemeinde für einen weiteren First Responder und wünschen unserer Kollegin alles Gute für ihre Einsätze!“

Das Rote Kreuz Spittal bedankt sich für die wertvolle Spende und freut sich über einen weiteren First Responder – aus Liebe zum Menschen!

First Responder sind Ersthelfer, die gemeinsam mit dem Notarztteam alarmiert werden. Sie überbrücken die Zeit mit Erster Hilfe, bis die Rettungskräfte vor Ort sind. Bei einem Notfall ist es wichtig, so rasch wie möglich mit Erste-Hilfe-Maßnahmen zu starten.
Wir haben auch für dich die passende Jacke!
Informiere dich bei der Freiwilligen-Hotline: 050 9144-9144 oder www.passende-jacke.at
Im Bezirk Spittal sind insgesamt 625 freiwillige Mitarbeiter beim Roten Kreuz aktiv. Davon arbeiten 375 Freiwillige im Rettungsdienst.
Das Rote Kreuz Kärnten bietet Mitarbeit in unterschiedlichen Leistungsbereichen an. Wir freuen uns auf dich!

Anzeige
Sicher und ökologisch mit dem Bus reisen! Unter busdichweg.com finden Sie die besten Angebote.
Video 2

Bereit zum Einsteigen?
bus dich weg! Der Reisebus ist Klimaschützer Nr. 1

bus dich weg! - ist ein junges Franchisesystem für Bus- und Reiseveranstalter jetzt schon 23 mal in ganz Österreich. Komfortabel und ökologisch reisen, muss kein Wiederspruch sein. Mit Österreichs größten Busreiseangebot "bus dich weg!" bist du sicher, bequem und klimafreundlich unterwegs. ÖSTERREICH. Wer klimaschonend reisen möchte, scheitert oft an der mangelnden Information, oder an der verwirrenden Vielfalt an Tipps und Hintergrundwissen. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Wer Spaß daran...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen