"Abgerechnet wird immer zum Schluss"

Der FC Kleinkirchheim hat den Klassenerhalt längst nicht abgeschrieben und kämpft weiter (Foto: KK)
  • Der FC Kleinkirchheim hat den Klassenerhalt längst nicht abgeschrieben und kämpft weiter (Foto: KK)
  • hochgeladen von Natalie Schönegger

Nachdem Ex-Trainer Hermann Knaller im Oktober nach elf erfolglosen Spielrunden das Handtuch geworfen hat (die WOCHE berichtete), übernahm vorübergehend Co-Trainer Robert Hinteregger zusammen mit Ex-Spieler Christian Payer das Traineramt und konnte zumindest zwei Siege mit der Mannschaft feiern.

Trainereffekt
Obmann Johann Görtschacher prophezeite damals den berühmten Trainereffekt, der somit tatsächlich eintrat. "Es ging damals scheinbar ein Ruck durch die Mannschaft, durch welchen wir zumindest zwei Siege einheimsen konnten. Das hat mir gezeigt, dass wir es können und scheinbar jeder Trainer sein Ablaufdatum hat."

Trotzdem Letzter
Dennoch ist die allgemeine Tabellensituation dieselbe: Der FC Bad Kleinkirchheim ist nach 15 Spielrunden, zwei Siegen, vier Unentschieden und neun Niederlagen immer noch auf Platz 14, jedoch mit nur mehr einem Punkt Unterschied auf den Vorletzten Arnoldstein. "Bei nur einem Punkt Unterschied kann es sehr rasch aufwärts gehen", ist Görtschacher zuversichtlich.

Kampf um Klassenerhalt
Somit steht Görtschacher dem Kampf um den Klassenerhalt recht locker gegenüber. "Ich mache mir keine Sorgen. Die Mannschaft wird im Rahmen ihrer Möglichkeiten kämpfen", glaubt er an das Team. "Abgerechnet wird immer zum Schluss", sagt er vehemment. Die Mannschaft habe bereits bei der Weihnachtsfeier einen Vorbereitungplan bekommen, durch dessen Hilfe sich jeder Spieler im konditionellen Bereich verbessern soll, bevor das Training am 22. Jänner wieder startet - und zwar mit einem neuen Trainer.

Neuer Trainer
Da sowohl Robert Hinteregger als auch Christian Payer für die Frühjahrssaison nicht mehr zugesagt haben, wird nun Peter Ebner, der zuletzt Co-Trainer beim SV Sachsenburg war, das Traineramt übernehmen. "Ich denke, dass er zu unserer Mannschaft passt und die einzelnen Spieler noch mehr motivieren kann", blickt Görtschacher zuversichtlich in die nahe Zukunft. Im Moment sieht sich der Verein noch nach Verstärkung für den Frühling um. "Zwei Stürmer sowie ein Mittelfeldspieler wären ideal, um richtig Gas zu geben."

Autor:

Natalie Schönegger aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.