Alpenpokal: Spannendes Viertelfinale

Das Viertelfinale hat es in sich...
51Bilder

WEISSENSEE (ven, ak). Nach einem mehr als spannenden Achtelfinale steht also fest: Das Viertelfinale bestreiten die Teams von Oberösterreich 3 gegen Salzburg 3, Deutschland 2 gegen Italien 3, Steiermark 3 gegen Tirol und Italien 5 gegen Deutschland 5.

Die ersten Duelle

Die Oberösterreicher legen 7 Punkte in der ersten Runde vor, Salzburg legt in der zweiten Runde mit 7 Punkten nach. In der dritten Kehre punkten die Salzburger mit 5 Zählern, nach der vierten Runde gibt es Gleichstand mit jeweils 12 Punkten. Nach einem besonders spannenden Stechen gewinnt Oberösterreich und zieht als erste österreichische Mannschaft ins Halbfinale ein.

Italien 3 erzielt in der ersten Kehre 3, in der zweiten fünf, während ihre Gegner immer noch mit null Punkten am Eis stehen. In der dritten Runde sieht es nicht besser aus, Italien legt mit weiteren 3 Punkten nach. Nach der vierten Runde steht es fest: Nach weiteren 5 Punkten - und damit insgesamt 16 Punkten für die Italiener - unterliegen die Deutschen, die keinen einzigen Punkt im Viertelfinale erreichen konnten.

Deutschland und Tirol weiter

Im dritten und viertel Duell stehen sich auf den beiden Bahnen Steiermark 3 und Tirol sowie Italien 5 und Deutschland 5 gegenüber.

Die Tiroler legen in der ersten Runde mit 3 Punkten vor, in der zweiten 7, während den Steirern die Felle davonschwimmen. In der dritten Runde punkten die Tiroler mit weiteren 7 Punkten, ebenso in Runde 4. Somit ziehen die Tiroler mit insgesamt 24 Punkten ins Halbfinale ein.

Das selbe Bild in den ersten Runden auf der Bahn daneben: Deutschland 5 kann in der ersten Kehre 3 Punkte erzielen, in der zweiten mit 7 Punkten, Italien kann noch immer keine Zähler vorweisen. In der dritten Runde schaffen die Italiener die ersten 3 Punkte, dennoch zieht Deutschland 5 mit insgesamt 13 Punkten - Italien bleibt bei 3 Punkten - ins Halbfinale ein.

Spannendes Halbfinale erwartet

Somit stehen sich im Halbfinale Oberösterreich 3 und Tirol gegenüber, danach matchen sich Italien 3 und Deutschland 5 um den Einzug ins Finale.

Weitschuss-Sieger geehrt

Bernhard Patschg nahm seinen Pokal entgegen für seinen Österreich-Rekord von über 465 Metern. Zweitplatzierter ist Markus Schätzl aus Deutschland, dritter wurde Philipp Baumgartner aus Österreich.

Autor:

Verena Niedermüller aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.