Versehrtensport/Schwimmen
Beeindruckende Leistungen besonderer Menschen

Die erfolgreichen BehindertensportlerInnen des BSV Spittal mit Obmann Klaus Hössl (vorne ganz rechts)
24Bilder
  • Die erfolgreichen BehindertensportlerInnen des BSV Spittal mit Obmann Klaus Hössl (vorne ganz rechts)
  • Foto: Werner Steindl
  • hochgeladen von Thomas Dorfer

Eindrücke von den offenen Kärntner Versehrten-Meisterschaften im Schwimmen in Spittal. Es gab beeindruckende Leistungen.

SPITTAL (td). Die drautal perle in Spittal war Austragungsort der offenen Kärntner Meisterschaften im Schwimmen für SportlerInnen mit Behinderung. Jede(r) Einzelne gab sein Bestes. Am Ende waren alle Sieger: Denn die Art und Weise, wie die AthletInnen jeden Tag ihr Handicap meistern und sportliche Höchstleistungen erbringen, ist einfach nur bewundernswert und top.

Spittal mit größter Abordnung

In Spittal mit dabei waren sechs Vereine aus Kärnten (BSV Spittal/Drau und BSG Klagenfurt), Salzburg (BSV Pongau), Niederösterreich (BSV Weißer Hof/Klosterneuburg), Wien (ASKÖ LV WAT) sowie aus Slowenien (PK Velenje) mit 55 TeilnehmerInnen. Angeführt wurde das Teilnehmerfeld von Ex-Paralympics-Teilnehmerin Sabine Weber-Treber aus Niederösterreich. Der BSV Spittal stellte die größte Abordnung, nahm mit rund 30 AthletInnen am Schwimm-Wettkampf teil.

Von Brust bis Schmetterling

Die AthletInnen kämpften in zwölf Bewerben um den Sieg bzw. Edelmetall. Auf dem Programm standen auf den 25 Meter Bahnen im Spittaler Hallenbad die Disziplinen Brust, Freistil, Lagen, Rücken und Schmetterling. Die körperlich beeinträchtigte Anna Lena Stocker und Edwin Hummel (beide BSV Spittal) zeigten mit persönlichen Bestleistungen auf. Sie gelten als Medaillenhoffnungen bei den österreichischen Jugendmeisterschaften in Linz und den Staatsmeisterschaften in Wien.

Die glücklichen GewinnerInnen

Der BSV Spittal räumte mit zehn Siegen groß ab. Bei den Sportlern mit mentaler Beeinträchtigung feierten Romana ZAPLATNIK (BSG Klagenfurt), Judith EGGER, Emely TIEFNIG, Sandro MOSER, Gernot PLATZER, Edwin HUMMEL, Julian GRANIG und Jonas PAYER, (alle BSV Spittal) Klassensiege. In der Kategorie "körperliche Beeinträchtigung" jubelten Anna Lena STOCKER und Lukas HOFER (beide BSV Spittal) über Platz 1. Im Staffelbewerb siegte das Herren-Team des BSV Spittal/Drau I über 4 x 50 Meter Freistil. Im Damen-Bewerb ging Platz 1 an den BSV Pongau vor BSG Klagenfurt.

Politik trifft Sport

Bei den offenen Kärntner Meisterschaften im Schwimmen für SportlerInnen mit Behinderung gesehen wurden u.a. Spittals Stadträtin Almut Smoliner (SPÖ), Hermann Strieder (ASVÖ Kärnten), Peter Lassnig (Präsident Landes-Schwimmverband), Franz Weingartner (Präsident BSV Kärnten), Susanne Duschek-Fercher (Geschäftsführerin der Sportstätten Spittal), Christian Egger (Stadtgemeinde Spittal), Klaus Hössl (Obmann BSV Spittal) oder Altpräsident Reinhold Sabernig.

Über den BSV Spittal/Drau

Im Jahr 1987 übernahm Werner Steindl mit fünf Schwimmern das Schwimmen im Verein. Es wurde ein gezieltes & regelmäßiges Training aufgebaut. Seit 1993 werden mental behinderte Schwimmer im Verein aufgenommen. Auch der Nachwuchs wird gefördert. Es trainieren 15 Jugendliche und Kinder beim BSV Spittal.
Das Training findet für alle Klubmitglieder immer donnerstags in der drautal perle statt. Es wird von Werner Steindl und Heidi Semmler geleitet. Tolle Trainingsbedingungen, ein Trainingskanal und ein Wasserlift für Rollstuhlfahrer, erleichtern die Arbeit.

Anzeige
Beim Blumenschmuck sind nach wie vor die Klassiker topaktuell.
1 3

Allerheiligen
Wenn Blumen Trost spenden

Kärntens Gärtner und Floristen sorgen für passenden und stilvollen Grabschmuck. KÄRNTEN. Mit Blumen und Pflanzen geschmückte Gräber, Lichter und Kerzen, die Atmosphäre verbreiten: Zu Allerheiligen und Allerseelen werden florale Zeichen tiefster Verbundenheit mit den Verstorbenen gesetzt − eine Tradition, die bis ins 4. Jahrhundert zurückgeht und noch heute, weltweit, ihren festen Platz im Jahreskreis einnimmt. Natürlichkeit ist gefragtSelbstverständlich gibt es beim Allerheiligenschmuck auch...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen