Eishockey: EC LiWodruck Spittal
Erster Auftritt unter Wild ist geglückt.

EC LiWodruck Spittal Trainer Rene Wild
2Bilder
  • EC LiWodruck Spittal Trainer Rene Wild
  • Foto: Baurecht/KK
  • hochgeladen von Peter Tiefling

Der Eishockeyclub LiWodruck Spittal ist gegen EC Oilers Salzburg erfolgreich in die Kärntner Eishockeymeisterschaft gestartet. Die WOCHE sprach mit Trainer Rene Wild.

SPITTAL. (Peter Tiefling). WOCHE: Herr Trainer, ein Auftakt nach Maß. Ihr Fazit?
Rene Wild: Wir hatten das Spiel im Griff. Die vier Linien harmonieren schon gut. Unser Sieg (5:2) geht in dieser Höhe verdient in Ordnung. Aber es war aber noch nicht das, was wo wir hin wollen. Es fehlten diesmal auch noch Luca Komar, Daniel Rossbacher, Markus Urbanek und Daniel Wernisch. Mit ihnen haben wir dann eine sehr schlagkräftige Truppe und wollen ins Meisterschaftsfinale kommen.

Sie waren schon in den Meisterschaften 2016/17 schon einmal Spittaltrainer. Haben sie diesmal die Vorbereitung anders angelegt?
Etwas schon. Wir hatten nur eine Trainingseinheit in Steindorf und danach ging es ab 23. September  in der Spittaler Eisarena mit der Eisarbeit richtig los. Diesmal gab es nur ein Vorbereitungsspiel in Toblach.

Nur ein Vorbereitungsmatch. Warum?
Weil der EC LiWodruck Spittal den Villacher Bier – Hornets Cup ins Leben gerufen hat. Ein Einladungsturnier, gespielt in unserer Eisarena und termilich eine Woche vor Saisonstart. Die beste Lösung, sich auf hohen Nivaeu zu messen. Trainingskosten zu sparen und etwas Neues in der Lieserstadt auf die Beine zu stellen. Wir hatten Huben, Völkermarkt und Treibach geladen. Als Turniersieger ist mein Team hervorgegangen.

Soll es Wiederholungen des Villacher Bier – Hornets Cup geben?
Natürlich, denn es hat sich bewährt und im kommenden Jahr wollen wir auch noch zwei Vorarlberger Teams dazu einladen.

Sie arbeiten beim EC LiWodruck in Doppelfunktion. Welche?
Zum einem bin ich Headcoach. Zum anderen sportlicher Leiter mit dem Ziel in drei Jahren an die 90 Kinder in die Halle zum Training zu haben. Weiters wollen wir in naher Zukunft eine U11 und U12 für die Bundesländermeisterschaft stellen.


Gut und ideenreich aufgestellt  (Außenspalte 1x6)

Verein: EC LiWodruck Spittal
Kärntner Eishockeyliga: AHC Kärnten Division 1
Spielstätte: Eisarena Spittal
Vorstand: Wolfgang Lindner (Präsident), Ludwig Zauchner (Obmann), Kerstin De Piero (Obmannstellvertreterin), Harald Danicek (Kassier), Werner Tributsch (Kassier Stv.) Marco Brandner (Schriftführer).
Trainer: Rene Wild (Kampfmannschaft), Johannes Rabitsch (Torhüter).  Harald Schretter (Zeugwart) 
Kader EC LiWodruck Spittal: Rene Zauchner, Markus Bacher, Lukas Brandstätter; Marcel Rauter, Florian Rutter, Thomas Tilli, Marco Zored, Thomas Meixner, Manfred Eder, Daniel Rossbacher, Daniel Kronig; Florian Kucher, Daniel Wernisch, Phillipp Wohlfahrt, Luaks Hörnler, Marco Falkner, Wolfgang Unterlerchner, Michael Kabas, Markus Urbanek, Daniel Nageler, Luca Komar, Daniel Kudler, Kevin Essmann (Kapitän)
Nächste Spiele: Völkermarkt (Auswärts/30. Okt.), Treibach (Heimspiel/9. Nov/18.15 Uhr), Velden (Heimspiel/14. Nov./20 Uhr)

EC LiWodruck Spittal Trainer Rene Wild
Am Bild hinten von links nach rechts:

Coach Renè Wild, Wolfgang Unterlerchner, Kevin Essmann, Marco Zorec, Präsident Wolfgang Lindner mit Sohn Jeremy, Co-Trainer Florian Orzetek (v.r.n.l)
Und vorne Goalie Renè Zauchner
Anzeige
Erleben Sie ein gemütliches Dinner und aufregenden Spielspaß im Casino Velden.
1 3 Aktion 2

Gewinnspiel
Dinner & Casino im Casino Velden genießen

Genießen Sie ein köstliches Abendessen und versuchen Sie anschließend Ihr Glück bei einem spannenden Spiel im Casino. VELDEN. 
Der Dinner & Casino Gutschein ist das ideale Geschenk für einen rundum perfekten Casino-Abend bei einem romantischen Candle Light Dinner mit außerordentlicher Kulinarik und spannendem Spiel.

 Das Dinner & Casino Package bietet Ihnen um 69 Euro pro Person: Ein exklusives 4-gängiges MenüBegrüßungsjetons im Wert von 20 EuroEin prickelndes Glas Sekt, Orangensaft oder...

Lucky Ladstätter ist im Alter von 67 Jahren verstorben. Die Fangemeinde trauert um den Vollblutmusiker.
1

Mölltal
Ludwig „Lucky“ Ladstätter verstorben

Am 29. November 2021 ist der Sänger und Musiker der „Fidelen Mölltaler“, Lucky Ladstätter, verstorben. MÖLLTAL. Im Alter von 67 Jahren ist Ludwig Ladstätter an einer Corona-Infektion verstorben. Die Fangemeinde der „Fidelen Mölltaler“ trauert um den Vollblutmusikanten. Großes Vorbild45 Jahre lang waren „Die fidelen Mölltaler“ ein unschlagbares Team, das sowohl im In- als auch im Ausland die Massen mit ihrer Musik begeisterte. Ihre Erfolgsgeschichte nahm in der Gemeinde Rangersdorf ihren...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen