Sport/Fußball
Neues Fußballnachwuchszentrum in Spittal

Am Ball: Standortleiter Mario Hofer, die organisatorischen Leiter Willi Pflügl und Sigi Grutschnig, Vizebürgermeister Andreas Unterrieder und Bürgermeister Gerhard Pirih mit den Nachwuchskickern David Miskovic, Roman Kassmannhuber, Samuel Lesacher, Selina Selinger, Maximilian Pflügl und Timo Huber.
  • Am Ball: Standortleiter Mario Hofer, die organisatorischen Leiter Willi Pflügl und Sigi Grutschnig, Vizebürgermeister Andreas Unterrieder und Bürgermeister Gerhard Pirih mit den Nachwuchskickern David Miskovic, Roman Kassmannhuber, Samuel Lesacher, Selina Selinger, Maximilian Pflügl und Timo Huber.
  • Foto: eggspress
  • hochgeladen von Thomas Dorfer

Talente werden künftig im "Fußballnachwuchszentrum Oberkärnten“ in Spittal geschmiedet.

SPITTAL. Um besonders begabten 10- bis 14-jährigen Fußballtalenten aus dem Oberkärntner Raum - Burschen wie Mädchen - die Möglichkeit zu geben, die schulische und sportliche Ausbildung miteinander zu verbinden, wurde nun das „Fußballnachwuchszentrum Oberkärnten“ gegründet. Entsprechend dem Ausbildungskonzept des Österreichischen Fußballbundes wird schwerpunktmäßig auf Trainingsinhalte wie Technik, Taktik, motorische Grundlagen sowie koordinative Fähigkeiten Wert gelegt. Ebenso darf die Persönlichkeitsbildung nicht fehlen.


Stadt als Motor

Initiator ist die Stadtgemeinde Spittal mit Bürgermeister Gerhard Pirih und Sportreferent Vizebürgermeister Andreas Unterrieder. Aufgebaut ist das Nachwuchszentrum als vereinsunabhängige Organisation, die ausschließlich der Talenteförderung sowie als Ergänzung zum Vereinstraining dienen soll.  Die organisatorische Leitung übernehmen Sigi Grutschnig und Willi Pflügl. Als Rechtsbeirat stellt sich Rechtsanwalt Helmut Gruber zur Verfügung. Die medizinische Betreuung erfolgt durch das Therapiezentrum Spittal unter der Leitung des Arztes Andre Drobez. Die sportwissenschaftliche Begleitung sowie die Testung bei den Sichtungstrainings wird mit Richard Sobota vom Sportborg Spittal abgestimmt.


Kooperation mit Schulen

Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Fritz-Strobl-Schulzentrum und dem BRG Spittal ist auch ein optimaler Tagesablauf mit Unterricht, Mittagessen in der Schule, anschließend die Möglichkeit die Hausübung unter Aufsicht von Pädagogen zu erledigen und danach auf kurzem Weg zum Training zu kommen, gewährleistet. Trainingsbeginn ist der 17. August 2020, trainiert wird zwei- bis dreimal wöchentlich. Die Finanzierung erfolgt durch Elternbeiträge, Unterstützung der Stadt Spittal sowie Sponsoren.


Das Trainerteam

Das qualifizierte Trainerteam wird vom bewährten Standortleiter Mario Hofer angeführt. Unterstützt wird er dabei von Sepp Feierabend und Martin Gussnig bei den Jahrgängen 2007/08 sowie Rafael Graf, Marcel Meixner und Alexandra Morgenstern bei den Jahrgängen 2009/10 sowie den Mädchen. Als Tormanntrainer fungiert Hartwig Zagler. Das Koordinationstraining leitet für alle Altersstufen Alfred Hopfgartner. Bisher haben sich bereits an die 30 Buben und Mädchen aus zwölf Oberkärntner Vereinen angemeldet. Interessierte sind herzlich eingeladen, in der ersten Trainingswoche (ab 17. August um 14.30 Uhr im Goldeckstadion Spittal) an einem Schnuppertraining teilzunehmen.

Für weiter Informationen stehen zur Verfügung:

  • Mario Hofer 0664/61 71 965
  • Willi Pflügl 0664/63 21 420
  • Sigi Grutschnig 0664/23 12 357

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen