15. Treppenbauertreffen diesmal in Spittal

Gastgeber Kurt Rindlisbacher mit Zebra-Hauptinitiator Arno Klausner (v.li.)
6Bilder
  • Gastgeber Kurt Rindlisbacher mit Zebra-Hauptinitiator Arno Klausner (v.li.)
  • hochgeladen von Michael Thun

SPITTAL. Zu ihrem 15. Treppenbauertreffen kamen die Vertreter von 13 Firmen aus Deutschland, Liechtenstein, Schweiz und Österreich zusammen. Gastgeber war heuer die Firma Rindlisbacher, die in Mühldorf nach eigenen Angaben mit 300 Quadratmetern über Kärntens größten Schauraum verfügt.
Die rund 40 Gäste und Mitarbeiter des 1983 gegründeten Stiegenbauers kamen zu einem ersten Meinungsaustausch im Zebra (Zentrum für Bauen, Wohnen und Alternativenergie) zusammen, begrüßt von Kurt Rindlisbacher und Arno Klausner, dem Hauptinitiator des 22 Unternehmen fassenden Zebra. Von den 15 Mitarbeitern und zwei Lehrlingen des gastgebenden Treppenbauers waren u.a. Juniorchef Benjamin Rindlisbacher und Techniker Gottfried Ropnig anwesend.
Über die Rindlisbacher-Stiegen in Kärnten hinaus - in den 32 Jahren wurden 4.809 gefertigt, auch fürs Ausland wie Deutschland, Saudi-Arabien, Ukraine oder USA - wurde den Gästen auch Besuche der Kölnbreinsperre, der Gösswasserfälle, Gmünd, Pyramidenkogel, eine Schifffahrt auf dem Wörthersee und der Besuch der Kunstgalerien Peter Brandstätter senior und junior in Spittal geboten. Mindestens so wichtig wie der rege Ideenaustausch, so Kurt Rindlisbacher, sei es, bei dieser alljährlichen Zusammenkunft die Freundschaft zu vertiefen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen