Bad Kleinkirchheim
COOEE alpin Hotel feiert seine Eröffnung

Das Team von COOEE alpin Hotel Bad Kleinkirchheim ist sichtlich motiviert
11Bilder
  • Das Team von COOEE alpin Hotel Bad Kleinkirchheim ist sichtlich motiviert
  • Foto: RMK
  • hochgeladen von Larissa Bugelnig

Die SPITTALER Woche war bei der heutigen Eröffnung des COOE alpin Hotels Bad Kleinkirchheim dabei.

BAD KLEINKIRCHHEIM. Der gebürtige Wolfsberger Rainer Schönfelder, der Initiator der COOEE alpin Hotels, durfte heute mit seinem Team das dritte Hotel eröffnen. Neben Gosau am Dachstein im oberösterreichischen Salzkammergut und St. Johann in Tirol zu Füßen des Wilden Kaisers gibt es nun auch ein Hotel in Kärnten, im wunderschönen Bad Kleinkirchheim.

Eröffnung

Bei der Eröffnung am 12. Juni brachte der ehemalige Weltklasse-Skifahrer Rainer Schönfelder seine Vorfreude zum Ausdruck. Seit Dezember war das Hotel so gut wie fertig, coronabedingt musste die Eröffnung warten. "Es ist wie beim Skifahren: Es geht nicht darum, wie du hinfällst, sondern wie schnell du wieder aufstehst. Diese Anekdote darf man auch aufs Leben beziehen. Nur so ist ein Projekt, wie dieses möglich", so Schönfelder. Unter den Gästen war auch Landtagpräsident Reinhart Rohr, Bürgermeister Matthias Krenn, Projektleiter Michael Stöckl sowie Vertreter*innen des Tourismusverbandes. Auch enge Kooperationspartner aus Deutschland kamen zur Eröffnung: Die beiden Geschäftsführer Christian Grage und Rolf Krahl loben die gelebte Visionen und freuen sich über die Partnerschaft. 

Hotel

Quasi vor der Haustüre des Hotels findet man die Skischule und auch die Liftanlage, doch auch beide Thermen sind zu Fuß erreichbar. 205 Betten und 198 Sitzplätze in Bar und Restaurant stehen den Gästen zur Verfügung. Doch auch beheizte Skischuhtrockner und ein toller Wellness- und Fitnessbereich wartet auf sie. Geschäftsführer Thomas Schmid: "Wir sind breit aufgestellt: Die COOEE alpin Hotels sind für Familien, Pensionisten, Singles, Sportel.. für alle. Eines unserer Ziele ist es auch, den Skiurlaub wieder leistbarer zu machen." Das Preis-Leistungs-Verhältnis passt. Rainer Schönfleder und Thomas Schmid sind sich einig: "Das Konzept lautet: hohe Qualität ohne Schnickschnack!" 26 Mitarbeiter*innen und Hoteldirektor Niklas Buchmann, der seit 1994 selbst in Bad Kleinkirchheim lebt, kümmern sich um die Anliegen der Gäste. Spannender Aspekt: Die Bar und Rezeption liegen beieinander, um so effizient wie nur möglich, arbeiten zu können. 

COOEE

COOEE ist ein Willkommensgruß. "Cooee!" heißt in der Sprache der australischen Ureinwohner nichts anderes als: „Ich bin hier, wo bist du?“ 

Nachhaltigkeit

Das COOE alpin Hotel Bad Kleinkirchheim ist als klimaaktives Hotel zertifiziert worden. Die Photovoltaikanlage am Hoteldach schafft bis zu 140.000 Kilowattstunden im Jahr, was rund die Hälfte des Jahresverbrauches ist. Geheizt wird mit Hackschnitzel von Biowärme BKK, also 100 Prozent aus Kärntner Wäldern. 440 Investoren einer Crowfunding-Kampagne konnten 50 Prozent Eigenkapital einbringen, um das Hotel zu realisieren. Die andere Hälfte kommt von der YOU WILL LIKE IT Group, die Schönfelder sowie Schmid zu jeweils 50 Prozent gehört. 

Bad Kleinkirchheim

Bürgermeister Matthias Krenns freut sich über den Hotelnachwuchs in der Gemeinde: "Das ist der wohl inklusivste Standort in Bad Kleinkirchheim. Mit der Eröffnung wird ein neues Publikum zu uns kommen, da auch das Angebot ein ganz neues ist!" Bad Kleinkirchheim hat touristisch vieles zu bieten: Der Flow Trail, der Kaiserburg-Bob, die Thermen.. Die Infrastruktur in Bad Kleinkirchheim passt: Es ist alles da. Nun auch das COOEE alpin Hotel.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen