Schlafstudio Kuttin ist umgezogen
"Gesunder Schlaf ist Lebenselixier"

Spezialisten für gesunden Schlaf: Christine und Helmhart Kuttin
13Bilder
  • Spezialisten für gesunden Schlaf: Christine und Helmhart Kuttin
  • hochgeladen von Michael Thun

SPITTAL.  Das 2004 in der Lieserstadt eröffnete "Schlaf- und Wohlfühlstudio Kuttin" ist von der Jahnstraße 2 in die Villacher Straße 72 übersiedelt. "Das Gebäude in der Innenstadt war verkauft worden, die Zukunft unsicher", so Seniorchef Helmhart Kuttin am Eröffnungstag zur WOCHE. Zudem sei die Frequenz in den vergangenen zwei Jahren zurückgegangen. Der neue Standort biete ferner bessere Parkmöglichkeiten. Zusammen mit Ehefrau Christine und Sohn Christian sowie  zwei Mitarbeitern betreibt Kuttin das von 240 auf 270 Quadratmeter einschließlich Lager vergrößerte Geschäft.

"Gesunde (T)Räume"

Kuttin, der in seinem Logo auf "Gesunde (T)Räume" verweist, sagt zu seiner Philosophie: "Uns ist es wichtig, in der jetzigen Wegwerfgesellschaft qualitativ hochwertige Ware, die lange hält, zu einem fairen Preis anzubieten." Ein gesunder Schlaf sei ein Lebenselixier, um die innere Balance wieder zu finden, verlorene Energie zurück zu bringen

Loblied auf Zirbenholz

Dafür bieten die geprüften Schlafberater Helmhart und Christian Kuttin individuell angepasste Matratzen, Lattenroste, Decken und Kissen, Massivholzbetten und -möbel an. Kuttin schwört besonders auf das Zirbenholz, das er mit seinen Betten nach eigenen Angaben erstmals in Spittal angeboten hat. Eine Studie des Joanneum Research in der Steiermark habe bestätigt, was vor Jahrhunderten bereits bekannt gewesen sei: Zirbenholz habe eine messbare positive Wirkung auf das Wohlbefinden. Die entspannende und schlaffördernde Wirkung des Holzes werde hauptsächlich seinem charakteristischen harzig-würzigen Duft zugeschrieben. Zirbenholz stehe für einen gesunden Lebensstil. Es wirke bei Angst, Energielosigkeit, Depression und Mutlosigkeit.

Darüber hinaus verfügen die Angebote des Matratzen- und Bettenspezialisten über eine Umwelttechnologie, die den Einfluss von Elektrosmog und Wasseradern weitgehend eliminieren.

Autor:

Michael Thun aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.