Umbauarbeiten
Großhandel wird umgebaut

Beim Umbau blieb kein Stein auf dem anderen. Der ganze Markt wurde einmal umgedreht und befindet sich in der letzten Bauphase
2Bilder
  • Beim Umbau blieb kein Stein auf dem anderen. Der ganze Markt wurde einmal umgedreht und befindet sich in der letzten Bauphase
  • hochgeladen von Lara Piery

Der Lebensmittel-Großhändler "Adeg Großmarkt" investiert mehrere Millionen in die Vergrößerung des Standortes.

SPITTAL . Der Lebensmittel-Großhändler "Adeg Großmarkt" in Spittal befindet sich derzeit in umfangreichen Umbauarbeiten. Der Spatenstich für das Großprojekt fand bereits am 18. Februar statt. "Der gesamte Umbau läuft natürlich bei laufendem Betrieb", klärt Standortleiter Martin Aigner auf. Die Fertigstellung ist für Anfang August vorgesehen. "Der technische Umbau wird bereits im Juli abgeschlossen sein." Das Großbau-Projekt wurde in vier Umbauphasen aufgeteilt. "Derzeit befinden wir uns bereits in der vierten Bauphase", fügt der Standortleiter Aigner hinzu.

Mehrere Millionen investiert

Der gesamte Markt wird modernisiert. Zeitgleich wird die gesamte Verkaufsfläche umgedreht. "Der Eingangsbereich wurde bereits verschoben.
So ändert sich auch der gesamte Einkaufsweg für unsere Kunden", informiert Aigner. Auch sollen sich so die Wege für die 43 Mitarbeiter verkürzen.
Die derzeitige Gesamtfläche wurde von 3.500 Quadratmeter auf 4.500 Quadratmeter vergrößert. "Daher konnten wir unseren Frischebereich auf das Doppelte vergrößern. Ein zusätzlicher Pluspunkt für die Kunden ist die neue Frischfisch-Abteilung", erklärt der Standortleiter. Für den gesamten Umbau wurden über fünf Millionen Euro investiert.
Der neue Eingangsbereich erhält neben einem kleinen Selbstbedienungs-Bistro eine komplette Glasfront. "So wirkt unser Markt moderner und heller." Komplettiert wird dieser Bereich durch die Marktleiterbüros, damit diese "näher am Kunden sein können".

Neues Design

In Summe ändert sich das komplette Design. "Der neue Markt ist in den Farben Schwarz und Anthrazit gehalten. Durch das gezielte Einsetzen dieser Farben können wir die Waren besser präsentieren", fährt er fort. Weiters erhielt das rund 23-jährige Gebäude ein neues Kälte- und Heizungssystem. Die Abwärme der Kälteanlage soll zukünftig rückgeführt werden und für das Heizungssystem verwendet werden. Auch wurde die gesamte Beleuchtung modernisiert. "Wir verwenden nur noch LED-Beleuchtungen, was sich auf die Energieeffizienz auswirkt", sagt er. "Im Grunde blieb kein Stein auf dem anderen", fügt er lächelnd hinzu.

Zustellung wächst

Eine weitere Investition kommenden Herbst betrifft den Fuhrpark des Standortes. "Der Trend geht Richtung Zustellung." Daher wird der derzeitige Fuhrpark, bestehend aus sechs Fahrzeugen, modernisiert. Ob und wie viele Fahrzeuge dazukommen, ist derzeit noch nicht bekannt.

Beim Umbau blieb kein Stein auf dem anderen. Der ganze Markt wurde einmal umgedreht und befindet sich in der letzten Bauphase
Martin Aigner, Standortleiter
Autor:

Lara Piery aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen